Rallye News

Gottschalk gelingt WRC-Aufstieg

Zusammen mit dem Österreicher Andreas Aigner wird Timo Gottschalk im kommenden Jahr zehn WM-Läufe bestreiten. Der Berliner fiebert nun dem Saisonauftakt entgegen.

<strong>AUFSTIEG:</strong> Timo Gottschalk lotst Andreas Aigner durch 10 WM-Läufe

Mit deutschen Fahrern sieht es in der Rallye-Weltmeisterschaft weiterhin etwas mau aus. Nach dem Ausstieg von Armin Schwarz fährt nur noch Antony Warmbold unter deutscher Flagge, doch der Wahl-Monegasse wird von vielen Fans nicht als einheimischer Pilot anerkannt.

 

Für ein kleines Licht im finsteren WM-Nachwuchs-Tunnel sorgen ausgerechnet die Beifahrer. Während Katrin Becker im kommenden Jahr zusammen mit Jaan Mölder die JWRC bestreiten wird, gelingt Timo Gottschalk der Aufstieg in die Topliga.

 

An der Seite des jungen Österreichers Andreas Aigner wird der Berliner alle zehn europäischen WM-Läufe in einem Red Bull Skoda Fabia WRC bestreiten. ?Eine tolle Aufgabe?, freut sich Gottschalk, der vor zwei Jahren zum Nachwuchsprojekt von Armin Schwarz und Raimund Baumschlager stieß. ?Dies war ein wichtiger Schritt für mich und ich ziehe vor den Beiden den Hut, dass sie es geschafft haben, dieses Projekt bis in die Weltmeisterschaft zu bringen.?

 

Mit 21 Jahren ist Andreas Aigner einer der jüngsten WRC-Piloten, doch Gottschalk traut dem Österreicher zu, mit dem Druck und der Aufgabe klar zu kommen. ?Ich denke schon, dass er weiß, welche Chance er bekommt. Er ist ein großes Talent und hat im vergangenen Jahr an Professionalität gewonnen?, charakterisiert er seinen jungen Fahrer, dem er einen erfahrenen Teamkollegen wünscht. ?Das wäre sehr wichtig für seine Entwicklung.?

 

Mit dem Saisonauftakt in Monte Carlo erwartet das Skoda-Duo gleich eine schwere Aufgabe. ?Es wird sicherlich kein leichter Auftakt. Die Streckenbedingungen der Monte sind tückisch und wir müssen uns an ein neues Auto gewöhnen?, erklärt Gottschalk und fiebert dem Januar entgegen. ?Auf mich wartet im nächsten Jahr ein Fulltime-Job. Ich werde ja nicht nur Beifahrer sein, sondern muss mich auch um Einsatzpläne, Flugbuchungen und vieles mehr kümmern.?

« zurück