Rallye News

Ford-Entscheidung steht bevor

Die Entscheidung über die Zukunft von Ford in der Rallye-WM steht bevor. Vieles deutet auf eine Entwicklungspause und ein reduziertes Programm im nächsten Jahr hin.

<strong>2005 im Einsatz:</strong> Der aktuelle Focus WRC würde erst 2006 ersetzt werden

Sportchef Jost Capito machte noch einmal deutlich, dass der Ausstieg aus der Formel-1 keine Auswirkung auf die Entscheidung über die Fortsetzung des Rallye-Programms hat.

 

"Dieser Schritt hat keinen direkten Einfluß auf Ford-Europe", erklärte Capito. "Wir arbeiten eng mit Malcolm Wilson zusammen und wollen Ford im Rallyesport halten. Aber es ist anders als im Vorjahr, es geht um ein langfristiges Programm."

 

Bei den Gesprächen geht es nicht vorrangig um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2005, sondern um die Entwicklung des neuen Ford Focus WRC, der erstmals 2006 eingesetzt werden soll. Sollte es aber nicht zu diesem Schritt kommen, würde es auch keine Weiterentwicklung am aktuellen Modell geben, um dieses auch im kommenden Jahr konkurrenzfähig zu halten.

 

M-Sport-Chef Wilson bestätigte, dass man den Focus WRC04 noch einmal kurzfristig verbessern könnte, aber er bis zu 100 Mitarbeiter entlassen müsste, wenn Ford komplett aussteigen würde. Eine endgültige Entscheidung wird nun für kommende Woche erwartet.

« zurück