Keine Gelder und Helfer

Finnland-Rallye in Problemen

Die einjährige Zwangspause 2010 macht dem finnischen WM-Lauf zu schaffen. Abgesehen von Geld fehlt es vor allem an freiwilligen Helfern.

<strong>PROBLEME:</strong> Die Rallye Finnland kämpft um ihre Zukunft

Der finnische Streckenposten an sich ist meist ruhig, verhalten freundlich und spricht selten fließend Englisch. Vor allem aber ist er im Allgemeinen eher gesetzteren Alters, und genau da liegt das Problem. Die Rallye Finnland funktioniert wie alle fast alle anderen Rallyes auch nur dank des Einsatzes Hunderter freiwilliger Helfer. Doch die kommen in der Hochburg des Rallyesports immer mehr in die Jahre, und beim Nachwuchs herrscht Fehlanzeige.

 

„Die jungen Leute fragen heute erst mal: Was kriege ich dafür?“, sagt ein erfahrener Beobachter des finnischen WM-Laufes. Schon in diesem Jahr wirkten sich die Probleme aus. Die Organisatoren verzichteten auf Prüfungen von mehr als rund 20 Kilometern Länge, weil sie sonst Hunderte von Streckenposten für eine WP benötigt hätten. Die Knappheit an Sicherheitspersonal wirkt sich auch im nationalen Rallyesport aus. Im Sommer finden in Finnland lediglich drei Rallyes statt. „Die Menschen wollen im ohnehin kurzen finnischen Sommer lieber Urlaub machen als sich an eine Rallyestrecke stellen“, sagt Ari Mantylä, Sportressort-Leiter der wichtigsten mittelfinnischen Zeitung Keskisuomalainen.

 

Ein ungutes Gefühl beschleicht die Veranstalter der Finnland-Rallye mit Blick auf das Jahr 2011. Geht es nach dem Willen der Sporthoheit FIA muss der Lauf in Jyväskylä 2010 ohne WM-Prädikat auskommen. Eine Alternativ-Veranstaltung ist nicht geplant. Die Organisatoren befürchten nun, nach der Zwangspause nicht mehr genügend Helfer mobilisieren zu können. Die Streckenposten künftig zu bezahlen, kommt nicht in Frage. Wegen der unsicheren Kalenderplanung der FIA hat Organisations-Chef Jarmo Mahonen bereits im Frühjahr einen Investitionsstopp verkündet, da er durch die WM-Unterbrechung auch mit dem Wegfall von Sponsorgeldern rechnet.

 

Die Bilder der Rallye Finnland 2008...

« zurück