WM 2015

FIA verkündet WM-Kalender 2015

Auf der heutigen Sitzung des FIA-Weltrats gab es keine Überraschungen. Immerhin wurde der Kalender für die kommende Saison bestätigt.

Sebastien Ogier kann seine Führung in Australien in Ruhe genießen. Der FIA-Weltrat beschloss bei seiner heutigen Sitzung keine Änderung der Startreihenfolge. Der Weltmeister hatte den von der Rallye-Kommission gemachten Vorschlag in den letzten Tagen stark kritisiert und sah darin eine klare Benachteiligung. Die Sache ist allerdings noch nicht endgültig vom Tisch, am 3. Dezember könnte diesbezüglich noch eine Entscheidung fallen, wenn der Weltrat zu seiner nächsten Sitzung zusammen kommt. Die Kommission bekam den Auftrag, bis dahin das Konzept, das auch eine Formatänderung mit Shoot-Out beinhaltet, noch einmal zu überprüfen.

Immerhin bestätigte der Weltverband heute die Veränderungen in Sachen ‚Rally2‘. Für jede verpasste Wertungsprüfung bekommt ein ausgefallener Fahrer sieben statt fünf Strafminuten, wenn er am nächsten Tag wieder starten sollte. Damit sollen die Teams belohnt werden, die alle Prüfungen gefahren sind. Die Zehn-Minuten-Regel, für den Ausfall auf der letzten Prüfung einer Etappe, bleibt bestehen.

Unterstützung gibt es für WM-Teams, denen einen zusätzlicher Testtag für jeden angemeldeten WM-Lauf zugesprochen wird. Die aktuellen Gruppe-N4-Autos werden entsprechend der neuen R-Nomenklatur in R4 umgetauft. Dies gilt weltweit.

Wenig überraschendes gab es auch beim Kalender, der dem diesjährigen gleicht. Los geht es Ende Januar in Monaco, mit der überarbeiteten 'Monte'. Die Rallye Deutschland findet Ende August statt und das WM-Finale geht Mitte November wie gewohnt in Wales über die Bühne. Einzige Änderung: Die Rallye Portugal, die im kommenden Jahr wieder im Norden des Landes ausgetragen wird, tauscht mit Argentinien den Platz. Mitte April herrscht in Südamerika besseres Wetter.

WM-Kalender 2015

22.-25.01. Rallye Monte Carlo *
12.-15.02. Rallye Schweden
05.-08.03. Rallye Mexiko
16.-19.04. Rallye Argentinien
21.-24.05. Rallye Portugal
11.-14.06. Rallye Italien
02.-05.07. Rallye Polen
30.-02.08. Rallye Finnland
20.-23.08. Rallye Deutschland*
10.-13.09. Rallye Australien
01.-04.10. Rallye Frankreich *
22.-25.10. Rallye Spanien
12.-15.11. Rallye Großbritannien


* noch keine Einigung mit Promoter

« zurück