Rallye News

Die WRC-Teams für 2006

Die FIA hat heute die Liste mit allen in der Rallye-Weltmeisterschaft eingeschriebenen Teams veröffentlicht. Überraschungen blieben erwartungsgemäß aus.

<strong>MEHR TEAMS:</strong> Das WM-Feld wird durch Privatteams aufgefüllt

Das Gesicht der Rallye-Weltmeisterschaft hat sich deutlich geändert. Mit Ford und Subaru engagieren sich offiziell nur noch zwei Hersteller in der WRC, Citroen nimmt mit dem Semi-Werksteam Kronos teil. Rallye-Kommissionschef Jacques Régis macht eine andere Rechnung auf.

 

"Wenn man weiß, wie ein "Hersteller" nach den Statuten der Rallye-WM definiert ist, dann haben wir 2006 sechs Hersteller. Das zeigt, das wir mehr Teams haben, als in der vergangenen Saison. Aus dieser Perspektive ist die Liste sehr positiv", findet der Franzose. "Außerdem starten mit Sebastien Loeb, Marcus Grönholm und Petter Solberg genau jene drei Fahrer, die 2005 die Siege unter sich ausmachten. Die neue Saison dürfte also ähnlich spannend werden wie das vergangene Jahr."

 

Der vor allem in Frankreich so heiß geliebte Markentitel leidet nach Ansicht von Regis nicht unter dem Fehlen weiterer Hersteller. "Obwohl wir sie in zwei Kategorien eingeteilt haben, kämpfen die Teams doch um den selben Titel. In der Formel-1 überrascht es niemanden, wenn eine Marke wie Ferrari oder Toyota verschiedene Teams unterstützt, die alle in der gleichen Meisterschaft eingeschrieben sind und um den Konstrukteurs-Titel kämpfen. Warum sollte dies nicht im Rallyesport mit Unternehmen wie Ford und Subaru möglich sein?", fragt Regis.

 

Für die Zukunft der Rallye-Weltmeisterschaft sieht er trotz des Ausstiegs von Mitsubishi und Skoda nicht schwarz und hofft, dass möglichst bald ein neuer Hersteller einsteigen wird. "Wir werden den Weg fortsetzen, den wir eingeschlagen haben. Unser Hauptziel ist es weiterhin, die Meisterschaft attraktiver zu machen und die Medienpräsenz zu erhöhen. Einige Dinge haben sich bereits geändert, so sind die Kosten gedrückt worden und die WRC hat sich für eine große Zahl von Teams und Fahrern geöffnet", erklärt Régis. "Jetzt hoffen wir, dass 2007 ein weiterer Hersteller neben Citroen in die Weltmeisterschaft kommt."

 

"Manufacturer 1"

1 KRONOS TOTAL CITROEN WRT - Sebastien LOEB

2 KRONOS TOTAL CITROEN WRT - Xavier PONS

3 BP-FORD WORLD RALLY TEAM - Marcus GRÖNHOLM

4 BP-FORD WORLD RALLY TEAM - Mikko HIRVONEN

5 SUBARU WORLD RALLY TEAM - Petter SOLBERG

6 SUBARU WORLD RALLY TEAM - Chris ATKINSON/Stéphane SARRAZIN

 

"Manufacturer 2"

7 OMV-PEUGEOT NORWAY - Manfred STOHL

8 OMV-PEUGEOT NORWAY - Henning SOLBERG

9 STOBART VK M-SPORT FORD RALLY TEAM - Matthew WILSON

10 STOBART VK M-SPORT FORD RALLY TEAM - n.a.

11 RED BULL-SKODA TEAM - Andreas AIGNER

12 RED BULL-SKODA TEAM - n.a.

« zurück