WM 2010

Die Rückkehr der Beifahrer

Die FIA nimmt eine der unsinnigsten Entscheidungen der letzten Jahre zurück. Ab sofort kleben wieder die Namen der Beifahrer auf den Autos.

<strong>COMEBACK:</strong> In der Saison 2003 standen letztmalig die Namen der Beifahrer an der hinteren Scheibe

Es gab eine Zeit, das hieß North One Sport noch ISC und deren Chef David Richards träumte aus der Rallye-WM ein Profitcenter wie die Formel-1 zu machen. Irgendwann im Jahr 2003 fiel auch die Entscheidung, künftig nur noch die Fahrernamen an die hintere Scheibe zu schreiben. Warum eigentlich, wusste niemand so genau, es ging irgendwie um eine angebliche bessere Vermarktung.

 

Sieben Jahre mussten vergehen, ehe die FIA diese unsinnige Entscheidung endlich wieder zurückgenommen hat. Auf der heutigen Weltratssitzung wurde verkündet, dass ab dem WM-Lauf in Bulgarien die Namen der Beifahrer wieder an der Seitenscheibe stehen. Die Nachfrage, wer damals verantwortlich für die Streichung der Copiloten gewesen sei, konnte jedoch keine Antwort gegeben werden.

« zurück