Crash-Modelle

Die Lust am Untergang in 1:43

Alvaro Enzo Fernández Galar hat nicht nur einen tollen Namen, sondern auch ein außergewöhnliches Hobby. Der Spanier deformiert Rallyemodelle exakt so, wie es ihm die Lenkradkünstler einst hingebungsvoll vormachten.

Mittlerweile hat Petter Solberg mit jenem Unglückstag im August 2004 abgeschlossen. Auf der berühmt berüchtigten Panzerplatte der Rallye Deutschland erwischte der Norweger mit seinem Subaru einen der gefürchteten Hinkelsteine und überschlug sich mehrfach.

Während er unverletzt aus dem Wrack klettern konnte, war Beifahrer Phil Mills eingeklemmt und konnte erst nach geraumer Zeit geborgen werden. Dem Copiloten fehlt jede Erinnerung an den wohl schwersten Abflug seiner Karriere, zum Glück möchte man meinen, wenn man den Trümmerhaufen betrachtet, der fein säuberlich auf einer roten Holztafel aufgeklebt ist.

Im Maßstab 1:43 hat der Spanier Alvaro Enzo Fernández Galar das Subaru-Wrack liebevoll nachmodelliert und dabei kaum ein Detail ausgelassen. Solberg garniert das Kunstwerk mit seiner Unterschrift, seufzt einmal tief und widmet sich umgehend weiteren Modellen, die vor ihm ausgebreitet wurden.

Galar hat sich nicht nur um den Subaru-Trümmerhaufen gekümmert, auch der verunfallte Citroën C4 von Rekordchampion Sebastien Loeb ist nachgebaut, oder der Peugeot 307 WRC von Marcus Grönholm.

Wie Galar die Schäden exakt gestaltet bleibt sein Geheimnis. Die plötzliche Euphorie um seine Arbeit ist ihm nicht geheuer und er fürchtet Nachahmer. Vor vier Jahren hat er zusammen mit einem Freund angefangen, nicht nur Rallyefahrzeuge aufzubauen, sondern auch die dazugehörigen Unfallautos. Mittlerweile ist man bei über 90 Modellen angelangt und irgendwann soll es eine Ausstellung geben, auf der Galar dann mehr Einblicke geben will. Weil Unfälle zum Rallyesport dazugehören, werden bis zur Eröffnung also noch etliche neue Ausstellungsstücke dazukommen.

1Was denken andere Leser?Jetzt im Forum nachlesen ... « zurück