Auftakt in Monte Carlo

Dani Sordo setzt Bestzeit

Der Startschuss zur Rallye-Weltmeisterschaft ist gefallen. Beim heutigen Shakedown nutzten die Piloten die letzte Gelegenheit ihr Auto für die Monte abzustimmen.

<strong>SCHNELLSTER:</strong> Dani Sordo setzt Bestzeit im Shakedown

Schnellster Fahrer auf der rund 5,03 Kilometer langen Teststrecke war Dani Sordo im Citroen C4. Mit 2:25.2 Minuten stellte der Spanier den Tagesbestwert auf und konnte seinen Teamkollegen Sebastien Loeb mit 0.3 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei verweisen.

 

Petter Solberg erwischte ebenfalls einen guten Start ins Wochenende. Mit 2:26.2 Minuten ließ sich der Norweger die drittbeste Zeit notieren. Hinter ihm folgen Ford-Pilot Francois Duval und Chris Atkinson im zweiten Werks-Subaru. Mikko Hirvonen landete mit einer Zeit von 2:27.9 Minuten auf Platz sieben, dicht gefolgt von Jari-Matti Latvala und WM-Rückkehrer Gigi Galli.

 

Mit technischen Problemen musste sich die Suzuki-Truppe herumschlagen. Erst klagte Toni Gardemeister über einen Lenkungsdefekt, dann monierte P-G Andersson fehlende Motorleistung, um wenig später mit Bremsproblemen auszurollen.

 

Ergebnisse Shakedown: 

01. SORDO (ESP)CITROEN C42:25.2
02. LOEB (FRA)CITROEN C42:25.5
03. SOLBERG (NOR)SUBARU Impreza WRC 20062:26.2
04. DUVAL (BEL)FORD Focus RS WRC 072:26.3
05. ATKINSON (AUS)SUBARU Impreza WRC 20062:27.0
06. HIRVONEN (FIN)FORD Focus RS WRC 072:27.3
07. LATVALA (FIN)FORD Focus RS WRC 072:27.9
08. GALLI (ITA)FORD Focus RS WRC 072:28.2
09. WILSON (GBR)FORD Focus RS WRC 072:29.3
10. SOLBERG (NOR)FORD Focus RS WRC 072:30.1
11. AL QASSIMI (ARE)FORD Focus RS WRC 072:33.4
12. GARDEMEISTER (FIN)SUZUKI SX42:34.9
13. RAUTENBACH (ZWE)CITROEN Xsara2:35.6
14. CUOQ (FRA)PEUGEOT 307 WRC2:40.3
15. ANDERSSON (SWE)SUZUKI SX42:42.5

 

Die Bilder der Rallye Monte Carlo...

« zurück