Loeb startet mit WRC in französischer Meisterschaft

Sebastien Loeb wird mit seinem Hyundai i20 WRC an der Rallye Vosges Grand Est teilnehmen. Für den Rekord-Champion eine gute Gelegenheit, um sich auf die Rallye Deutschland vorzubereiten.

Sebastien Loeb wird mit seinem Hyundai i20 WRC an der Rallye Vosges Grand Est teilnehmen. Für den Rekord-Champion eine gute Gelegenheit, um sich auf die Rallye Deutschland vorzubereiten.

Die FFSA erlaubt ab sofort den Auftritt von aktuellen World Rally Cars in der französischen Meisterschaft. Der erste Fahrer, der diese Möglichkeit nutzt, ist Sebastien Loeb.

Er wird in seiner Heimatregion an der Rallye Vosges Grand Est (14. bis 16. Juni) teilnehmen, für den Rekord-Weltmeister eine gute Gelegenheit um sich - im Falle eines Falles - auf die Rallye Deutschland (22. bis 25. August) vorzubereiten. 

„Wir wollen nicht in die Meisterschaft eingreifen“, erklärte Loeb, der mit einem modernen WRC keine Punkte sammeln kann. „Uns geht es darum, mehr Erfahrung mit dem Team zu sammeln und viele Kilometer mit dem Auto abzuspulen. Natürlich wollen wir auch die Zuschauer erfreuen.“