Strafen für fünf Top-Fahrer: Zahltag in Mexiko

Weil sie ihre Reifen vor dem Start der ersten Wertungsprüfung aufwärmten, wurden fünf Werksfahrer von der FIA zur Kasse gebeten. Die Höhe des Strafzettels ist deftig.

Weil sie ihre Reifen vor dem Start der ersten Wertungsprüfung aufwärmten, wurden fünf Werksfahrer von der FIA zur Kasse gebeten. Die Höhe des Strafzettels ist deftig.

Kris Meeke, Jari-Matti Latvala, Esapekka Lappi, Andreas Mikkelsen und Teemu Suninen haben von der FIA einen Strafzettel in Höhe von 3.000 Euro erhalten.

Sie hatten kurz vor dem Start der ersten Wertungsprüfung ihre Reifen aufgewärmt, die Offiziellen werteten dieses Verhalten als unsichere Fahrweise, ein Verstoß gegen Artikel 20.1.3 des WRC-Reglements, sowie Artikel 12.1.1 der FIA-Gesetze.

Für Kris Meeke wurde es sogar noch teurer. Weil der Toyota-Pilot am Samstagmorgen im Servicepark zu schnell unterwegs war, bekam er einen zweiten Strafzettel verpasst. Die Höhe dieses Mal: 1.150 Euro.