Rallye Schweden nach WP6: Sebastien Ogier steckt im Schnee fest!

Pech für Sebastien Ogier. Der Weltmeister kommt auf der sechsten Prüfung der Rallye Schweden von der Strecke ab und bleibt in einer Schneewand stecken.

Pech für Sebastien Ogier. Der Weltmeister kommt auf der sechsten Prüfung der Rallye Schweden von der Strecke ab und bleibt in einer Schneewand stecken.

Nach Marcus Grönholm hat auch Sebastien Ogier vorzeitig Feierabend. Der Weltmeister touchierte auf der sechsten Prüfung mit dem Heck seines Citroën C3 WRC eine Schneewand, das Auto drehte sich ein und steckte plötzlich tief in der weißen Pracht fest. Doppeltes Pech für Ogier: Ausgerechnet an dieser Stelle waren keine Fans, die ihn schnell aus seiner misslichen Lage befreien konnten. Zwar trommelte Beifahrer Julien Ingrassia alle Zuschauer zusammen, die er im weiten Umkreis auftreiben konnte, doch die Rettungsaktion kam zu spät. Das Citroën-Team hatte bereits den Neustart am Samstag unter Rally2-Reglement verkündet.

 

Neuer Spitzenreiter ist Teemu Suninen (Ford), gefolgt von Jari-Matti Latvala und Ott Tänak (beide Toyota).

Die Streckenbedingungen hatten sich wie erwartet deutlich verschlechtert. Der Schotter war durchgebrochen und die Fahrer mussten darauf achten, ihre Spikereifen zu schonen. 

„Ich hatte keine Ahnung, ob es die Reifen aushalten werden“, meinte Neuville, der als erster Fahrer an der Unfallstelle von Ogier vorbeikam und dabei auch Zeit verlor. Nach sechs Prüfungen liegt der Belgier nur noch auf dem siebten Platz, vor ihm können sich Andreas Mikkelsen (Hyundai), Kris Meeke (Toyota) und Elfyn Evans (Ford) platzieren.

Zwischenstand nach WP6

1.Suninen / SalminenFord Fiesta WRC56:14.3
2.Latvala / AnttilaToyota Yaris WRC+0:05.7
3.Tänak / JärveojaToyota Yaris WRC+0:08.0
4.Mikkelsen / JægerHyundai i20 Coupe WRC+0:26.0
5.Meeke / MarshallToyota Yaris WRC+0:38.9
6.Evans / MartinFord Fiesta WRC+0:40.0
7.Neuville / GilsoulHyundai i20 Coupe WRC+0:45.1
8.Lappi / FermCitroën C3 WRC+0:50.1
9.Loeb / ElenaHyundai i20 Coupe WRC+0:52.2
10.Tidemand / FloeneFord Fiesta WRC+1:17.3

LINK: Mehr Ergebnisse ...