Rallye Schweden nach WP4: Grönholm nach Unfall raus - Tänak vorn

Nach vier Prüfungen liegt die Spitze der Rallye Schweden dicht zusammen. Ott Tänak führt knapp vor Teemu Suninen und Jari-Matti Latvala. Marcus Grönholm steckt dagegen im Wald fest.

Nach vier Prüfungen liegt die Spitze der Rallye Schweden dicht zusammen. Ott Tänak führt knapp vor Teemu Suninen und Jari-Matti Latvala. Marcus Grönholm steckt dagegen im Wald fest.

Er hatte mehrfach vor überzogenen Erwartungen gewarnt, doch das sein Comeback so schlecht verlaufen würde, dürfte für Marcus Grönholm selbst eine große Enttäuschung sein.

Durch Dreher verlor der Ex-Weltmeister bereits am Freitagmorgen viel Zeit und auf der vierten Prüfung landete er nach einem erneuten Patzer im Unterholz. Grönholm und Beifahrer Timo Rautiainen blieben zwar unverletzt, aber der Toyota Yaris WRC konnte nicht zurück auf die Strecke gebracht werden. Das vorzeitige Ende des heutigen Tages.

 

An die Spitze schiebt sich unterdessen Ott Tänak (Toyota), der 5,5 Sekunden vor Teemu Suninen (Ford) und Jari-Matti Latvala (Toyota) liegt. WM-Spitzenreiter Sebastien Ogier (Citroën), der als erster Fahrer in die Spur muss, ist hinter Thierry Neuville (Hyundai) Fünfter. „Die Schleife war gar nicht so schlecht für mich. Aber ich denke, richtig hart wird es dann beim zweiten Mal“, so Ogier.

Nur vier Zehntel hinter ihm lauert sein Teamkollege Esapekka Lappi, der sich ein wenig Luft auf Andreas Mikkelsen verschaffen konnte. Der Hyundai-Pilot hatte die linke Front seines Autos ramponiert. „Ich dachte ich hätte mir außerdem einen Platten eingefangen. So fühlte es sich jedenfalls an“, meinte Mikkelsen.

In der WRC2 Pro-Wertung gibt Mads Östberg (Citroën) den Ton an. Der Norweger führt mit 25,5 Sekunden vor Gus Greensmith (Ford) und Kalle Rovanperä (Skoda). WRC2-Spitzenreiter ist Ole Veiby (Volkswagen). Bei den Junioren liegen Tom Kristensson und Martins Sesks an der Spitze. Julius Tannert belegt den fünften Platz. Nico Knacker ist nach einem Ausrutscher aussichtslos zurückgefallen.

Nach der Servicepause stehen ab 13:54 Uhr die drei Prüfungen des Vormittags erneut auf dem Programm. Anschließend geht es auf den Abschnitt „Torsby“ (17:14 Uhr), der am Sonntag als Power-Stage genutzt wird.

Zwischenstand nach WP4

1.Tänak / JärveojaToyota Yaris WRC33:16.5
2.Suninen / SalminenFord Fiesta WRC+0:05.5
3.Latvala / AnttilaToyota Yaris WRC+0:05.6
4.Neuville / GilsoulHyundai i20 Coupe WRC+0:06.0
5.Ogier / IngrassiaCitroën C3 WRC+0:14.4
6.Lappi / FermCitroën C3 WRC+0:14.8
7.Mikkelsen / JaegerHyundai i20 Coupe WRC+0:17.3
8.Meeke / MarshallToyota Yaris WRC+0:29.8
9.Loeb / ElenaHyundai i20 Coupe WRC+0:43.5
10.Evans / MartinFord Fiesta WRC+0:45.1

LINK: Mehr Ergebnisse ...