Rallye Schweden: Neuville setzt Bestzeit im Shakedown

Vorjahressieger Thierry Neuville zeigt sich für die Rallye Schweden bestens aufgelegt. Der Hyundai-Pilot setzt im Shakedown die klare Bestzeit. Rückkehrer Marcus Grönholm tut sich mit dem Toyota Yaris WRC schwer.

Vorjahressieger Thierry Neuville zeigt sich für die Rallye Schweden bestens aufgelegt. Der Hyundai-Pilot setzt im Shakedown die klare Bestzeit. Rückkehrer Marcus Grönholm tut sich mit dem Toyota Yaris WRC schwer.

Wie alle anderen Fahrer ließ es Thierry Neuville auf der 6,9 Kilometer langen Shakedown-Strecke zunächst ruhig angehen. Doch bei seinem dritten und letzten Durchgang setzte der Belgier mit 4:05,0 Minuten die klare Bestzeit. 

„Beim ersten Mal hatte ich noch ein paar Probleme und habe das Setup für den zweiten Durchgang angepasst. Dann lief es schon deutlich besser und ich habe mich im Auto wohl gefühlt“, so Neuville.

Die Konkurrenten versuchten zwar noch ein weiteres Mal, die Neuville-Zeit zu erreichen, aber Ott Tänak (Toyota, +2,2) und Sebastien Ogier (Citroën, +2,3) verfehlten die Marke deutlich.

Kris Meeke musste sich von einer Schrecksekunde erholen, als er im dritten Durchgang von der Strecke rutschte und im Schnee festhing. Die Zuschauer packten sofort an und der Toyota-Pilot konnte sich anschließend über die viertbeste Zeit freuen.

Neuvilles neuer Teamkollege Sebastien Loeb landete mit 3,8 Sekunden Rückstand auf dem achten Platz. Er könnte intern Druck auf Andreas Mikkelsen ausüben, der nach einer schwachen Vorstellung bei der Rallye Monte Carlo in Schweden unbedingt auf das Podium kommen muss. Im Shakedown wurde der Norweger lediglich Zehnter (+5,0).

Ex-Weltmeister Marcus Grönholm ließ es bei seiner Rückkehr in die Topliga betont ruhig angehen und begnügte sich mit einer Shakedown-Zeit von 4:16,9 Minuten. 

Die Rallye Schweden beginnt heute Abend um 20:08 Uhr mit der kurzen Zuschauerprüfung in Karlstad. Die Etappe am Freitag beinhaltet sieben Wertungsprüfungen über eine Distanz von 139 Kilometern. Dabei überschreitet die Rallye Schweden Grenzen, denn ein Großteil der WPs findet auf norwegischem Terrain statt.

Ergebnis Shakedown Rallye Schweden

1. Neuville / Gilsoul Hyundai i20 WRC 4:05,0
2. Tänak / Järveoja Toyota Yaris WRC +2,2
3. Ogier / Ingrassia Citroën C3 WRC +2,3
4. Meeke / Marshall Toyota Yaris WRC +2,5
5. Evans / Martin Ford Fiesta WRC +2,7
6. Suninen / Salminen Ford Fiesta WRC +2,8
7. Lappi / Ferm Citroën C3 WRC +3,4
8. Loeb / Elena Hyundai i20 WRC +3,8
9. Latvala  / Anttila Toyota Yaris WRC +4,2
10. Mikkelsen / Jaeger Hyundai i20 WRC +5,0
11. Tidemand / Floene Ford Fiesta WRC +8,0
18. Grönholm / Rautianen Toyota Yaris WRC +11,9