NACAM-Titel für Trivino und Marti

Mit Marc Marti, dem ehemaligen Beifahrer von Dani Sordo, kann der Mexikaner Ricardo Trivino den diesjährigen NACAM-Titel gewinnen. In der Mexikanischen Meisterschaft holt Franciso “Pancho” Name den Titel.

| Autor: 

Mit Marc Marti, dem ehemaligen Beifahrer von Dani Sordo, kann der Mexikaner Ricardo Trivino den diesjährigen NACAM-Titel gewinnen. In der Mexikanischen Meisterschaft holt Franciso “Pancho” Name den Titel.

Zu Beginn des Jahres entschloss sich Marc Marti, ehemaliger Beifahrer von Dani Sordo und 187-maliger WM-Lauf-Teilnehmer, die Kooperation mit dem Mexikaner Ricardo Triviño einzugehen. Am Steuer eines Citroën DS3 R5 sollte der neunte Titel in der FIA NACAM Rally Championship eingefahren werden. Schon beim Saisonauftakt, während des WM-Laufs in Mexiko, konnte die volle Punktzahl und der Laufsieg verbucht werden.

Das Triviño World Rally Team machte mit dem Sieg in Mexiko bei der Rally Montañas genauso weiter und in Kanada während der Rallye Baie-des-Chaleurs fuhr das Duo zwar die volle NACAM-Punktzahl ein, musste sich jedoch in der Gesamtwertung von Jean-Sébastien Besner in einem Mitsubishi geschlagen geben. Bei der abschließenden Rally Colima schied das Citroën-Duo zwar vorzeitig aus, der Titel war jedoch bereits entschieden worden.

Den Gesamtsieg feierte im Ziel Ricardo Cordero Jr. am Steuer eines Mitsubishi Lancer Evo IX, den Titel in der Mexikanischen Meisterschaft jedoch konnte der zweitplatzierte Markenkollege Franciso “Pancho” Name feiern, der das Ziel mit 55,5 Sekunden Rückstand erreichte.

Ergebnis Rally Colima 2018:
1. Cordero Jr., R. / Hernández, M. (Mitsubishi Lancer Evo IX) 38:01,9
2. Name Jr., F. / Zapata, A. (Mitsubishi Lancer Evo IX) +0:55,5
3. Salas Jr., C. / Pérez, V. (Mini Cooper S) +1:42,9
4. Zavaleta, M. A. / Marín Jr., G. (Mitsubishi Lancer Evo IX) +3:03,3
5. Guerra, S. B. / Antista, J. (Mitsubishi Lancer Evo X) +3:25,3