Rallye Deutschland: Tänak im Shakedown vorn

Guter Auftakt für Vorjahressieger Ott Tänak in Deutschland. Der Toyota-Pilot setzt im Shakedown die Bestzeit und verweist Teamkollegen Jari-Matti Latvala und Weltmeister Sebastien Ogier auf die weiteren Plätze.

| Autor: 

Guter Auftakt für Vorjahressieger Ott Tänak in Deutschland. Der Toyota-Pilot setzt im Shakedown die Bestzeit und verweist Teamkollegen Jari-Matti Latvala und Weltmeister Sebastien Ogier auf die weiteren Plätze.

Die heiße Phase der Rallye Deutschland hat begonnen. Am Morgen nutzten die Fahrer den 5,6 Kilometer langen Shakedown, um sich auf die Gegebenheiten im Saarland einzustimmen. Vorjahressieger Ott Tänak war dabei schnellster Fahrer. Der Toyota-Pilot ließ sich in seinem dritten Durchgang mit 2:52,9 Minuten die Bestzeit notieren. Nur drei Zehntel hinter ihm landete sein Teamkollege Jari-Matti Latvala auf dem zweiten Platz, Sebastien Ogier wurde Dritter (+0,6), dicht gefolgt von Titelkonkurrent Thierry Neuville (+0,7).

Am Abend wird es dann zum ersten Mal ernst, dann steht die 2,04 Kilometer lange Zuschauerprüfung in St. Wendel auf dem Programm. Der Freitag beginnt ab 10:11 mit der Prüfung „Stein und Wein 1“, insgesamt umfasst die erste Etappe sieben Wertungsprüfungen mit einer Gesamtlänge von 103,46 Kilometern.

Ergebnis Shakedown Rallye Deutschland

1. Tänak O. / Järveoja M. Toyota Yaris WRC 2:52,9
2. Latvala J. / Anttila M. Toyota Yaris WRC +0,2
3. Ogier S. / Ingrassia J. Ford Fiesta WRC +0,6
4. Neuville T. / Gilsoul N. Hyundai i20 WRC +0,7
5. Sordo D. / Del Barrio C. Hyundai i20 WRC +0,9
6. Evans E. / Barritt D. Ford Fiesta WRC +1,4
7. Breen Craig / Martin S. Citroën C3 WRC +1,4
8. Lappi E. / Ferm J. Toyota Yaris WRC +1,8
9. Östberg M. / Eriksen T. Citroën C3 WRC +2,5
10. Suninen T. / Markkula M. Ford Fiesta WRC +3,0
11. Mikkelsen A. / Jæger A. Hyundai i20 WRC +4,4
12. Griebel M. / Rath A. Citroën DS3 WRC +11,8