Kajetanowicz startet auch in Deutschland

Europameister Kajetan Kajetanowicz nimmt erneut Anlauf, um sich in der WRC2 zu etablieren. Nach einem ernüchternden Start auf Sardinien, will der Pole bei der Rallye Deutschland eine deutlich bessere Figur abgeben.

| Autor: 

Europameister Kajetan Kajetanowicz nimmt erneut Anlauf, um sich in der WRC2 zu etablieren. Nach einem ernüchternden Start auf Sardinien, will der Pole bei der Rallye Deutschland eine deutlich bessere Figur abgeben.

Vier WRC2-Einsätze hat sich Europameister Kajetan Kajetanowicz in diesem Jahr vorgenommen. Der Pole will sich dauerhaft in der Meisterschaft etablieren, doch der Einstieg verlief ernüchternd. Auf Sardinien erreichte Kajetanowicz weit abgeschlagen nur den siebten Platz. 

Jetzt soll es besser laufen. Bei der Rallye Deutschland (16. bis 19. August) wird Kajetanowicz erneut ins Geschehen eingreifen und hofft, zusammen mit Beifahrer Maciej Szczepaniak eine ordentliche Figur abzugeben.

„Von unseren Fans habe ich gehört, dass sie uns gern in Deutschland fahren sehen wollen, da diese Veranstaltung die nächstgelegenste zu unserer Heimat ist. Umso mehr freue ich mich unsere Teilnahme an diesem WM-Lauf bestätigen zu können“, so Kajetanowicz, der keine zu großen Erwartungen schüren will. „Wir müssen uns stets daran erinnern, dass wir in diesem Jahr noch immer ‚Rookies’ sind. Trotzdem werden wir natürlich unser Bestes geben.“