Argentinien-Shakedown: Latvala vor Breen

Toyota-Pilot Jari-Matti Latvala hat im Shakedown der Rallye Argentinien die schnellste Zeit erzielt. Craig Breen beendet seine Zwangspause mit einem ersten Achtungszeichen und wird Zweiter.

| Autor: 

Toyota-Pilot Jari-Matti Latvala hat im Shakedown der Rallye Argentinien die schnellste Zeit erzielt. Craig Breen beendet seine Zwangspause mit einem ersten Achtungszeichen und wird Zweiter.

Guter Start für Jari-Matti Latvala in die Rallye Argentinien. Auf der 4,25 Kilometer langen Shakedown-Strecke setzte der Toyota-Pilot mit 2:31,5 die Bestzeit. Nur drei Zehntel dahinter feiert Craig Breen ein gelungenes Comeback im Citroën C3 WRC, er musste die letzten beiden Rallyes auslassen und das Cockpit für Sebastien Loeb räumen. Nur eine Zehntel hinter Breen kommt Teamkollege Kris Meeke auf den dritten Rang.

Die Rallye Argentinien beginnt heute Nacht (MEZ) mit der 1,09 Kilometer langen Prüfung „Ciudad de Cordoba“. Richtig zur Sache geht es ab Freitagmittag. Am ersten Rallyetag stehen sieben Prüfungen mit einer Gesamtlänge von 156 Wertungskilometern auf dem Programm. Hier geht es zum Zeitplan und zur Starterliste ...

Ergebnis Shakedown Rallye Argentinien

1. Latvala / Anttila Toyota Yaris WRC 2:31,5
2. Breen / Martin Citroën C3 WRC +0,3
3. Meeke / Nagle Citroën C3 WRC +0,4
4. Mikkelsen / Jæger Hyundai i20 WRC +0,7
5. Tänak / Järveoja Toyota Yaris WRC +1,1
6. Neuville / Gilsoul Hyundai i20 WRC +1,2
7. Ogier / Ingrassia Ford Fiesta WRC +1,5
8. Sordo / Del Barrio Hyundai i20 WRC +1,7
9. Suninen / Markkula Ford Fiesta WRC +1,8
10. Lappi / Ferm Toyota Yaris WRC +2,2
11. Evans / Barritt Ford Fiesta WRC +2,7
12. Al-Qassimi / Patterson Citroën C3 WRC +10,6