Neue World Rally Cars: Todt will Hybrid - Hersteller zögern

Die Rallycross-WM findet ab 2020 rein elektrisch statt und geht es nach dem Willen von FIA-Präsident Jean Todt, sollen auch die neuen World Rally Cars einen Elektroantrieb bekommen.

| Autor: 
  • Hybrid-Pionier Toyota dürft der Vorschlag von Jean Todt gefallen

Die Rallycross-WM findet ab 2020 rein elektrisch statt und geht es nach dem Willen von FIA-Präsident Jean Todt, sollen auch die neuen World Rally Cars einen Elektroantrieb bekommen.

Seit 2017 sorgen die neuen World Rally Cars für viel Spektakel in der Rallye-Weltmeisterschaft. Mehr Leistung und mehr Flügelwerk haben die Action merklich verbessert, Fans und Hersteller sind gleichermaßen. „Das jetzige Regelwerk ist das Beste, das wir je hatten“, lobt Hyundai-Teamchef Michel Nandan. 

Doch FIA-Präsident Jean Todt nutzte seinen Auftritt bei der Rallye Korsika auch dazu, tiefgreifende technische Veränderungen für die nächste Generation der World Rally Cars, die ab 2020 kommen sollen, zu fordern.

„Die Welt schreitet voran, und wir müssen das zur Kenntnis nehmen“, sagt der 72-jährige Franzose gegenüber Motorsport aktuell und geht es nach ihm, soll in der nächsten WRC-Generation ein Hybridantrieb zum Einsatz kommen. Eine Voll-Elektrifizierung wie in der Rallycross-WM hält er aktuell für technisch nicht umsetzbar. „Es gibt kein Batteriesystem das es erlaubt, 200 Kilometer elektrisch Rallye zu fahren. Aber wer weiß, vielleicht eröffnet uns eines Tages Wasserstoff ganz neue Möglichkeiten“, so Todt.

Die Hersteller sehen den Vorschlag mit gemischten Gefühlen. Nandan sieht den Vorstoß von Todt eher als Versuchsballon um weitere Hersteller in die WM zu locken und mahnt, dass die Kosten durch einen zusätzlichen Hybridantrieb nicht ausufern dürfen. „Wir müssen erst mal darauf achten, dass es nicht teurer wird“, sagte Nandan. Unter diesem Aspekt käme im Rallyesport wohl nur ein standardisierter Zusatzantrieb in Frage, den alle Teams verwenden.

Verschwinden wird das Thema ‚Hybrid‘ nicht mehr, denn das Wort des mächtigen FIA-Präsidenten hat Gewicht und dieser gibt den Teams noch einen wichtigen Satz mit auf den Weg: „Für mich ist Motorsport nicht einfach eine Show, ich sehe ihn auch als Labor.“

LINK: So fährt ein World Rally Car mit Hybrid-Antrieb ...