Ford könnte Block beim WRC-Comeback unterstützen

Ken Block hat Lust auf die neuen World Rally Cars und spielt mit dem Gedanken, wieder ein paar WM-Läufe zu bestreiten. Bei Ford stoßen diese Planspiele auf offene Ohren, weiß man doch um die Popularität des US-Boys.

| Autor: 
  • Ford will Ken Block bei seinem WRC-Wunsch nicht im Regen stehen lassen

Ken Block hat Lust auf die neuen World Rally Cars und spielt mit dem Gedanken, wieder ein paar WM-Läufe zu bestreiten. Bei Ford stoßen diese Planspiele auf offene Ohren, weiß man doch um die Popularität des US-Boys.

Aus dem gemeinsamen Rallycross-WM-Projekt zog Ford zwar den Stecker. Aber das bedeutete nicht das Ende der Zusammenarbeit mit Ken Block. Publikumswirksam zeigt der Gymkhana-Star weiterhin seine Ford-Spielzeuge, angefangen vom bärenstarken Mustang (‚Hoonicorn‘), oder dem Gruppe-B-Monster RS200, bis hin zum aktuellen Focus RS, „seinem täglichen Gefährt“, wie Block erklärt. 

Doch der Ausstieg aus der WRX verschafft dem 50-jährigen offenbar mehr Freizeit als ihm lieb ist, prompt landete Block bei Testvideos von WRC-Teams. Anschließend verkündete er, dass ihn die neuen Autos enorm reizen und wenigstens ein Test der neuesten World Rally Cars drin sein sollte. Block geht aber auch schon einen Schritt weiter und liebäugelt mit einem WM-Einsatz.

Bei Ford stoßen diesen Gedankenspielen durchaus auf offene Ohren. Man verstärkte in diesem Jahr bereits die Unterstützung von M-Sport, da liegt es auf der Hand, mit Hilfe von Block für noch mehr Reichweite in den Medien zu sorgen.

„Es gibt tatsächlich ein paar Überlegungen darüber, aber wir müssen noch einige Dinge erledigen, damit es passieren wird“, erklärte Ford Performance Chef Mark Rushbrook gegenüber Autosport. „Ken ist ein großartiger Fahrer und er erzeugt für uns eine große Reichweite in den sozialen Medien. Diese Beziehung funktioniert.“

Block hat sich in der Zwischenzeit auch einen Ford Escort RS Cosworth aus dem Jahr 1993 zugelegt und könnte damit ebenfalls eine Rallye bestreiten. Das Auto wird auf jeden Fall eine Rolle in der zehnten Ausgabe seiner weltberühmten Gymkhana-Videos spielen. „Ich kann garantieren, dass man Dinge sehen wird, die noch nie zuvor mit einem Cossie gemacht wurden“, kündigte Block an.