Ken Block möchte neue WRC-Generation ausprobieren

Ein kleines WRC-Video auf unserer Facebook-Seite erfreute auch Ken Block. Der US-Boy möchte nun zu gern ein Fahrzeug der neuen Generation ausprobieren.

| Autor: 

Ein kleines WRC-Video auf unserer Facebook-Seite erfreute auch Ken Block. Der US-Boy möchte nun zu gern ein Fahrzeug der neuen Generation ausprobieren.

Ken Block ist begeistert. "Verdammt, das sieht nach viel Spaß aus!", kommentierte der Youtube-Star ein Video, das auf unserer Facebook-Seite erschien. Zu sehen ist Sebastien Ogier, wie er sich mit seinem Ford Fiesta WRC auf die Rallye Monte Carlo vorbereitet. "Ich vermisse das Fahren mit diesen Autos", gab Block zu. Vor einiger Zeit hatte er sich in der Rallye-Weltmeisterschaft mit einem eigenen Team probiert, wechselte dann aber in den Rallycross.

Die neuen World Rally Cars kennt Block deshalb nur aus der Ferne, doch sie haben auch bei ihm merklich Eindruck hinterlassen: "Die neuen Autos sehen richtig wild aus und ich denke, es ist an der Zeit, eins davon einmal zu testen." 

Block, der sich nach dem Ausstieg von Ford aus der Rallycross-WM neuen Aufgaben widmen wird, liebäugelt dabei sogar mit einem Start in der Weltmeisterschaft. "Ich würde so gerne ein WRC fahren und vielleicht sollte ich einen WM-Lauf einplanen? Das letzte Mal liegt schon einige Zeit zurück", kokettierte er gegenüber seinen Fans. 

Auch Petter Solberg hat die Geschehnisse der bei der Rallye Monte Carlo intensiv verfolgt. Bei der Rallye Schweden geht der Ex-Weltmeister mit einem Ford Escort RS1800 in der Histo-Wertung ins Rennen und bekommt er aus nächster Nähe mit, wie sich sein Bruder Henning in einem modernen World Rally Car schlägt. Gut möglich, dass Petter anschließend auch ein solches Geschoss ausprobieren will.