Citroën C3 R5 Premiere auf Korsika

Beim WM-Lauf auf Korsika soll der neue Citroën C3 R5 erstmals im Wettbewerb eingesetzt werden.

| Autor: 
  • Auf Korsika soll der neue C3 R5 erstmals im Wettbewerb fahren

Beim WM-Lauf auf Korsika soll der neue Citroën C3 R5 erstmals im Wettbewerb eingesetzt werden.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. In den letzten Tagen testete Citroën den neuen C3 R5 erneut auf Korsika, um ihn dort auf sein Wettbewerbsdebüt vorzubereiten. Der Schuss muss sitzen, denn wenn der Kundensportrenner nicht auf Anhieb konkurrenzfähig ist, dürfte der Neuanfang im R5-Lager für den PSA-Konzern wenig positiv ausfallen. 

Entsprechend groß ist der Druck nicht nur auf Stephane Lefebvre, der 2018 mit dem Auto in der WRC2 angreifen soll, sondern auch auf den neuen Teamchef Pierre Budar. Bis zu seiner Beförderung zum obersten Motorsportler, kümmerte er sich bei Citroën Racing um den Kundensportbereich und war damit verantwortlich für die Entwicklung des neuen C3 R5, der beim französischen Saisonfinale bereits als Vorausfahrzeug eingesetzt wurde.

„Wenn die Abnahme des Fahrzeugs durch die FIA planmäßig verläuft, dann können wir uns auf Korsika zum ersten Mal der Konkurrenz stellen“, erklärte Budar. Der französische WM-Lauf findet vom 5. bis 8. April statt.