Ogier will in Australien Klarheit schaffen

Macht er weiter, oder gönnt er sich eine Pause? Weltmeister Sebastien Ogier will in Australien seine Entscheidung über die Saison 2018 verkünden.

Autor: 

Macht er weiter, oder gönnt er sich eine Pause? Weltmeister Sebastien Ogier will in Australien seine Entscheidung über die Saison 2018 verkünden.

Sebastien Ogier hat es geschafft. Er ist zusammen mit M-Sport Weltmeister geworden und hat viele Sympathien bei den Fans gewonnen. Jetzt steht die Entscheidung an, ob die Ehe zwischen dem Franzosen und dem britischen Team weiter Bestand hat. „Solange es Spaß macht, wollen wir weitermachen“, antwortete Ogier auf die Frage, ob er auch künftig Teil der Rallye-Weltmeisterschaft bleibt.

Allerdings kann er sich noch zu keinem neuen Bekenntnis in Richtung M-Sport durchringen. „Die neue Saison nähert sich jedoch schnell und ich denke, dass wir beim Finale in Australien etwas bekanntgeben werden“, sagte Ogier gegenüber AFP.

M-Sport-Chef Malcolm Wilson setzt schon seit längerer Zeit alle Hebel in Bewegung, um seinen teuersten Angestellten auch in Zukunft die geforderten Bedingungen zu schaffen. Dabei geht es nicht alleine um das Gehalt von Ogier, sondern vor allem um das nötige Budget, damit der Ford Fiesta WRC weiterentwickelt werden kann. 

„Wir waren nicht überall die Schnellsten, aber wir haben immer einen guten Kompromiss gefunden und das war der Weg zum Titel“, so Ogier, der wie Wilson aber genau weiß, dass die Konkurrenz von Hyundai im kommenden Jahr nicht noch einmal so viele Punkte liegen lassen wird, wie es in den letzten Monaten passiert ist.

Vor allem das Problem mit der zu labilen Aufhängung dürfte in der neuen Saison aussortiert sein. Durch diese Schwachstelle hatte Thierry Neuville wichtige Punkte im Titelkampf verloren. Umso wichtiger ist es für Ogier, dass M-Sport ein ausreichendes Budget für die Weiterentwicklung des Autos hat.