Travnikov wird Meister in Russland

Stanislav Travnikov (Mitsubishi) gewinnt die Ralli Ekover und feiert nach der Zieldurchfahrt den Titelgewinn in der Russischen Meisterschaft mit zwölf Zählern Vorsprung auf Sergey Uspenskiy (Subaru).

Stanislav Travnikov (Mitsubishi) gewinnt die Ralli Ekover und feiert nach der Zieldurchfahrt den Titelgewinn in der Russischen Meisterschaft mit zwölf Zählern Vorsprung auf Sergey Uspenskiy (Subaru).

Bis zur tragischen Rally Pushkinskye Gory holten Stanislav Travnikov (Mitsubishi Lancer Evo X) bei der Rally Karelia und Sergey Uspenskiy (Subaru Impreza WRX) bei der Rally Peno jeweils die Laufsiege. Bei der Rally Gukovo gab Vadim Makarov (Mitsubishi Lancer Evo X) das Tempo vor, ein Reifenschaden und der anschließende Reifenwechsel führten jedoch zum enormen Zeitrückstand. Den Sieg holte letztendlich Sergey Uspenskiy mit 2:45,4 Minuten Vorsprung auf Stanislav Travnikov.

Weniger Glück bei seiner Rückkehr hatte hingegen Andrey Zhigunov (Mitsubishi Lancer Evo IX), der sein Arbeitsgerät mit technischen Problemen abstellen musste. Deutlich besser erging es dem siebenfachen Russischen Meister bei der darauffolgenden Rally Belye Nochi, bei der er sich mit 43,9 Vorsprung gegen Stanislav Travnikov und Sergey Popov (Ford Fiesta) knapp über zehn Sekunden dahinter durchsetzen konnte. Sergey Uspenskiy erreichte das Ziel auf dem 21. Gesamtrang.

Durch die Absage des Meisterschaftsfinales im September sollte die Entscheidung in der Fahrerwertung somit schon vergangenes Wochenende zugunsten von Stanislav Travnikov fallen. Der Mitsubishi-Pilot, der die Saison mit dem Beifahrer Alexey Lukyanuk begann, setzte sich letztendlich mit 48,6 Sekunden Vorsprung gegen den fünfzehnmaligen Champion Sergey Uspenskiy durch und feierte den Titelgewinn. Gesamt-Dritter wurde Vladislav Kazakov (Mitsubishi Lancer Evo IX).

Endstand Ralli Gukovo 2017:
1. S. Uspenskiy/M. Danilova (Subaru Impreza WRX) 1:15:09,2
2. S. Travnikov/A. Bashmakov (Mitsubishi Lancer Evo X) +2:45,4
3. V. Makarov/D. Yakovchenko (Mitsubishi Lancer Evo X) +3:19,3

Endstand Rally Belye Nochi 2017:
1. A. Zhigunov/I. Ter-Oganesiants (Mitsubishi Lancer Evo IX) 55:20,9
2. S. Travnikov/A. Bashmakov (Mitsubishi Lancer Evo X) +0:43,9
3. S. Popov/A. Galkevich (Ford Fiesta R5) +0:54,2

Endstand Ralli Ekover 2017:
1. S. Travnikov/A. Bashmakov (Mitsubishi Lancer Evo X) 1:15:24,9
2. S. Uspenskiy/M. Danilova (Subaru Impreza WRX) +0:48,6
3. V. Kazakov/D. Yakovchenko (Mitsubishi Lancer Evo IX) +4:27,6