Toyota: Lappi bei allen europäischen WM-Läufen dabei

Veränderung bei Toyota. Ab der Rallye Portugal wird das Team von Tommi Mäkinen drei Fahrzeuge bei allen europäischen WM-Läufen einsetzen.

Autor: 

Veränderung bei Toyota. Ab der Rallye Portugal wird das Team von Tommi Mäkinen drei Fahrzeuge bei allen europäischen WM-Läufen einsetzen.

Ursprünglich wollte man bereits auf Korsika in voller Mannstärke antreten. Doch Toyota gelang es nicht, das dritte Fahrzeug rechtzeitig aufzubauen. So war Esapekka Lappi zum Zuschauen verdammt, anstatt erstmals im World Rally Car anzugreifen. 

Der 26-jährige Finne muss nun knapp vier Wochen warten, ehe er in Portugal (19. bis 21. Mai) seine Premiere im Yaris WRC feiert. Ab dann wird Lappi bei jedem europäischen WM-Lauf im dritten Fahrzeug an den Start gehen.

Immer spannender wird die Frage, wer künftig im zweiten Toyota sitzen wird. Noch hält Teamchef Tommi Mäkinen seinem Landsmann Juho Hänninen die Treue, doch nach dessen Patzern bei den ersten vier WM-Einsätzen der noch jungen Saison, wackelt sein Platz gewaltig.

Hänninen könnte kurzfristig durch Andreas Mikkelsen ersetzt werden, der seit Wochen darum kämpft, wieder in einem World Rally Car zu sitzen. In Korsika deutete der Norweger bereits an, dass er in Kürze dieses Ziel erreichen wird.