WM-Kandidat

Chaotisches Finale der Safari-Rallye

Die Safari-Rallye soll wieder in die Weltmeisterschaft zurückkehren. Die dafür notwendige Generalprobe endete mit zum Teil chaotischen Zuständen.

Kein Weiterkommen mehr möglich - Bild: Ram Yashiri

Solche Bilder wollten die Veranstalter der Safari-Rallye nicht abliefern. Doch auf der letzten Prüfung wurden tiefe Fahrspuren im Sand fast jedem Teilnehmer zum Verhängnis. Lediglich zwei Fahrer schafften es ohne fremde Hilfe durchzukommen, der Rest blieb stecken.

Schon beim ersten Durchgang gab es Probleme mit der Prüfung, im Finale brach das Chaos aus und größter Leidtragende war der lange Zeit führende Skoda-Pilot Manvir Baryan, der auf den dritten Platz zurückfiel. Den Sieg schnappte sich Baldev Chager im Mitsubishi.

Die Generalprobe des erhofften WM-Laufs hatte im Vorfeld mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen, nachdem wegen schlechten Wetters die Strecke geändert werden musste und zusätzlich noch eine komplette Prüfung abgesagt wurde.

Am Dienstag soll der WM-Kalender 2020 verkündet werden. Die Safari soll neben Japan als neuer WM-Lauf verkündet werden.

7Was denken andere Leser?Jetzt im Forum nachlesen ... « zurück