Rallye News

Alister McRae: "Ich bin geschockt..."

Es war kein gutes Jahr für Alister McRae. Der Mitsubishi-Pilot musste bei den letzten drei Rallyes des Jahres pausieren und hoffte im kommenden Jahr auf bessere Ergebnisse und Leistungen. Doch dann entschied sich sein Team, ein Jahr Pause einzulegen.

Alister McRae: "Ich bin geschockt..."

"Ich bin geschockt", erklärte der Schotte nach Bekanntgabe der Entscheidung. "Es ist nicht unbedingt das, was man erwartet, wenn man sich auf die neue Saison vorbereitet." Zwar erklärte Mitsubishi zunächst, man werde 2003 im Rahmen der Entwicklung an einzelnen Rallyes teilnehmen, doch ob es sich dabei auch um den Saisonauftakt in Monaco handelt, ist derzeit noch völlig offen. "Ich hoffe das wir dort starten werden, denn ich will mit den Tests am Wochenende anfangen", zeigte sich Alister zuversichtlich.

 

"Es ist besser auf ein neues Auto zu setzen, als die Entwicklung des Lancers weiter voranzutreiben", kommentierte Teamkollege Francois Delecour. "Für das Team war es sicherlich die richtige Entscheidung, ich hätte an ihrer Stelle auch nicht anders entschieden. Aber für einen Fahrer ist es natürlich schlimm. Es ist besser Rallyes mit einem schlechten Auto zu fahren, als überhaupt nicht zu starten."

« zurück