Rallye News

Zahlreiche Überschläge bei Castrol Rallye - Stohl in Führung

SP 3 musste abgesagt werden weil sich ein Vorausauto überschlug. Auf SP 5 rollte sich dann auch der Führende Raphael Sperrer mit seinem Peugeot 206 WRC

:: Manfred Stohl ::

Die fast 26 Kilometer lange Sonderprüfung 3 in Gurk wurde vom Veranstalter aus Sicherheitsgründen neutralisiert. Der Vorauswagen von Ford überschlug sich und blieb mitten auf der Strecke liegen. Die Insassen erlitten keine Verletzuungen. Da die Bergung des Autos zu viel Zeit in Anspruch genommen hat, wurde die Prüfung neutralisiert, die Rallyeautos wurden über eine Ersatzstrecke zum Start der Sonderprüfung.4 nach Strassburg umgeleitet. Dort wurde die Rallye im Rahmen des Zeitplanes pünktlich fortgesetzt.

 

Auf der SP 4 setzten dann Raphael Sperrer/ Per Carlsson ( Peugeot 206 WRC) ihre bisherige Perforcejagd bei dieser Castrol-Rallye fort. Sie erzielten mit 12,03 Minuten bereits ihre dritte Bestzeit und distanzierten Manfred Stohl/ Ilka Petrasko (Ford WRC) um exakt eine Minute. Stohl hatte aber auf der 21 Kilometer Prüfung in Strassburg mit Hydraulikproblemen an seinem Ford zu kämpfen.

 

Auf der SP 5 überschlug sich dann auch der bis dahin Führende Raphael Sperrer und verlor dadurch über 22 Minuten. Im Moment weiß man im Peugeot Team selber nicht, ob Sperrer noch in der Wertung der Rallye ist oder ausgeschlossen wird.

« zurück