Rallye News

Welcome to Drift Valley

Die Austrian Rallye Challenge beginnt auch im Jahr 2006 mit einem wahren Veranstaltungs-Highlight. Die Triestingtal Rallye ist eine wahre Ausnahmeerscheinung in Österreich.

<strong>AUFTAKT:</strong> Ende April startet die Austrian Rallye Challenge

Es gibt zwar keine offiziell gültige englische Übersetzung für ?Triestingtal?, die Bezeichnung ?Drift Valley? wäre aber wohl sicher berechtigt. Denn seit die wilde Truppe der Austrian Rallye Challenge im Umland von Weißenbach und Berndorf heimisch geworden ist, gilt das Gebiet nahe des Wienerwaldes als heißer Tip bei Freunden des gepflegten Quertreibens.

 

Rallyefahren der alten Schule ? diese Bezeichnung ist bei einer Streckenführung, die fast hundert Prozent Schotter enthält, keinesfalls fehl am Platz, überdies weist ihr Verlauf zu einem großen Teil einen ausgesprochenen Naturcharakter auf. Die Ähnlichkeit mit großen Vorbildern wie Rally of Great Britain oder Sardinien-Rallye ist nicht zu übersehen, altgediente Rallyefreunde ziehen sogar Vergleiche mit der legendären Alpenfahrt.

 

Wenn die Triestingtal-Rallye in Niederösterreich am 22. April 2006 um 8.00 Uhr gestartet wird, stehen den Rallye-Teilnehmern ca. 110 schnelle SP-Kilometer bevor, die über die unterschiedlichsten Schotterpfade führen. Gefahren wird über vier verschiedene Prüfungen, die je dreimal befahren werden. Als Abschluß soll ein Rundkurs im Ortsgebiet von Weißenbach zusätzlich knisternde Korsika-Atmosphäre erzeugen. Die Zieleinfahrt des ersten Fahrzeuges soll um 19.00 Uhr erfolgen.

 

Neben den bekannten starken Fahrern aus der Austrian Rallye Challenge wie Wolfgang Schmollngruber oder Wolfgang Franek haben auch einige prominente Gaststarter aus der ÖRM wie Franz Wittmann Junior ihre Nennung abgegeben, zusätzliche Spannung verspricht auch die Teilnahme von Eddy Schlager, der mit einem Ex-Stengg-Mitsubishi sein Glück versuchen will. Unter den Freunden der Historischen dürfte vor allem das Wiedersehen mit dem Extrem-Quertreiber Andreas Hulak (Ford Escort RS 2000) für Begeisterung sorgen, übrigens sein voraussichtlich letzter Start bei einer Rallye. Zudem wird es im Triestingtal erstmals zum Antreten der VOC-Volvos unter österreichischer Beteiligung kommen. Aber auch Jochen Walther von der deutschen Volvo-Original-Cup-Fraktion hat seine Nennung schon abgegeben. Es können noch Nennungen für eine Teilnahme abgegeben werden, der Nennschluß der Veranstaltung ist am 7. April 2006.

 

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden sich unter [URL]www.triestingtal-rallye.at[/URL]

« zurück