Rallye News

Toller Auftakt im Magna Racino

Vor 4.500 Zuschauern holte sich Raimund Baumschlager die ersten Bestzeiten der BP Ultimate Rallye und übernahm vor Kristian Hideg und Hermann Gassner die Führung.

<strong>DRITTER:</strong> Hermann Gassner gibt das Gruppe-N-Tempo vor

Österreichs regierender Staatsmeister Raimund Baumschlager (Mitsubishi) war auf den ersten beiden Sonderprüfungen der BP Ultimate Rallye, die am Donnerstagabend im Magna Racino gefahren wurden, der überragende Mann. Dabei gelang es ihm den Ungarn Krisztian Hideg klar auf Platz zwei zu verweisen.

 

Pech hatte Toto Wolff bei seinem ersten Auftritt im World Rallye Car. Dedr Wiener kämpfte im ersten Umlauf mit einem abgestorbenen Motor und verlor viel Zeit. Auf den Plätzen 7 bis 10 lautete die Reihenfolge Willi Stengg (Mitsubishi), vor Andreas Waldherr, Kris Rosenberger (beide VW) und David Doppelreiter (Peugeot).

 

In der Gruppe N zeigte der Deutsche Hermann Gassner seine Klasse und konnte den überraschend stark fahrenden Walter Kovar (beide Mitsubishi) und ÖM-Leader Achim Mörtl (Subaru) klar in die Schranken weisen. Beppo Harrach (Mitsubishi) setzte sich mit seinem Gas Auto in der Dieselklasse überlegen an die Spitze und konnte die beiden VW Piloten Michael Kogler und Hannes Danzinger klar in die Schranken weisen.

 

In der FIA Historischen Rallye Europameisterschaft führt nach zwei Prüfungen der Norweger Jensen Valter (Porsche) mit zwei Sekunden Vorsprung auf den Österreicher Bernd Rothensteiner (Ford Escort), Dritter ebenfalls auf Ford ist Stefan Skrabal (A) auf den Plätzen Vier und Fünf die beiden heimischen Porsche Piloten Christian Rosner und Johannes Huber. Der Führende in der EM, der deutsche Michael Stoschek (Porsche), liegt in der Zwischenwertung nur auf Rang 8.

 

Der Stand nach zwei von 18 Prüfungen der BP Ultimate Rallye:

01. Raimund Baumschlager/Bernhard Ettel, Mitsubishi, 03:40,1

02. Krisztian Hideg/Krisztian Szabo, Mitsubishi, +8,4

03. Hermann Gassner/Karin Thannhäuser, Mitsubishi, +8,5

04. Walter Kovar/Barbara Watzl, Mitsubishi, +13,0

05. Achim Mörtl/Sigi Schwarz, Subaru, +13,9

06. Beppo Harrach/Andreas Schindlbacher, Mitsubishi, +15,3

07. Willi Stengg/Martin Sztachovics, Mitsubishi, +15,5

08. Andreas Waldherr/Richard Jeitler, VW Golf, +17,9

09. Kris Rosenberger/ Tina Monego, VW Golf, +22,9

10. David Doppelreiter/Cathy Schmidt, Peugeot 206, +24;0

« zurück