Rallye News

Mundl führt - Harrach stark

Mundl Baumschläger fährt einem Sieg bei der Castrol Rallye entgegen. Kramer fällt weit zurück, Harrach damit bereits Gesamt-Zweiter vor Gassner.

[b]Konkurrenzlos:[/b] Mundl Baumschlager im Mitsubishi.

Der Führende der T-Mobile Meisterschaft Raimund Baumschlager im Mitsubishi ist auf dem besten Weg, bei der Castrol Rallye seinen vierten Saisonsieg zu feiern. Der Rosenauer liegt drei Sonderprüfungen vor Ende der Rallye über eine Minute vor seinem ersten Verfolger Harrach.

 

Die Sonderprüfung 10, der Rundkurs in St.Veit /Glan endet mit Bestzeit von Raimund Baumschlager vor Zellhofer, Kogler und Gassner, wobei die Abstände nur sehr gering waren.

 

Auf der 30,3 Kilometer langen Sonderprüfung Glantschach-Eggen war dann erneut Raimund Baumschlager der Schnellste, 14,7 Sekunden vor Ruben Zeltner. Lokalmatador Alfred Kramer löste sich der Luftschlauch des Turbolader, er verlor über fünf Minuten und fiel auf den siebenten Gesamtrang zurück. Damit konnte sich Beppo Harrach mit der dritten Zeit auf der SP 11, auf den zweiten Gesamtrang verbessern. Sein Rückstand in der Gesamtwertung auf Baumschlager 1:06,9 Minuten. Martin Zellhofer konnte mit der vierten Zeit den Rückstand in der Gruppe N auf den Zweiten Hermann Gassner auf 14,7 Sekunden reduzieren.

 

In der Fiat Stilo Trofeo fährt Herwig Hüfinger seinen ersten Sieg entgegen. Er führt drei Sonderprüfungen vor dem Ende 40,9 Sekunden vor Michael Böhm.

 

Insgesamt stehen jetzt noch drei Sonderprüfungen auf dem Programm. Der Rundkurs in St.Veit wird noch zwei Mal gefahren und dazwischen nochmals die Prüfung Glantschach-Eggen über 30 Kilometer. Das Ziel der Castrol Rallye ist um 18.15 Uhr im Fahrtechnikzentrum in Mail.

« zurück