Jänner-Rallye 2013

Kopecky und Mundl kommen

Jan Kopecky, der Sieger der diesjährigen Ausgabe und Raimund Baumschlager, der österreichische Champion, haben sich in die Nennliste der Jänner-Rallye 2013 eingetragen.

<strong>ZUSAGE:</strong> Raimund Baumschlager stellt sich im Mühlviertel der internationalen Konkurrenz

Die Jänner-Rallye 2013 wird aus sportlicher Sicht zwar erst mit dem Shakedown am 3. Januar eröffnet, vorbereitungstechnisch ist sie jedoch schon seit Wochen voll im Gang. Die Nennliste (der Nennschluss wurde vom 9. auf den 15. Dezember verlängert) hat wieder prominenten Zuwachs bekommen.

 

Mit Raimund Baumschlager und Jan Kopecky haben einerseits der österreichische Meister dreifache Jänner-Rallye-Sieger sowie andererseits der Gewinner der diesjährigen Ausgabe ihren Start beim EM-Auftakt in Freistadt zugesagt. Beide werden im Mühlviertel ihre Skoda Fabia S2000 zünden.

 

Umhüllt ist die Rallye-Action zum Jahresbeginn von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. So findet am Donnerstag anlässlich der offiziellen Präsentation der Rallye-Teilnehmer auf dem Freistädter Stadtplatz auch die Ehrung der oberösterreichischen Motorsport-Staatsmeister 2012 statt. In der Messehalle gibt es eine Ausstellung über die Geschichte der Jänner-Rallye 1969 – 2012 zu bewundern.

 

Anlässlich des bereits 30. Geburtstags der Traditionsveranstaltung marschieren am finalen Samstag, dem 5. Jänner, ab 18.30 Uhr, alle Gewinner (teils auch mit ihren Copiloten) seit 1969 in der Halle auf und schwelgen im Zuge einer Talkshow auf der Bühne in alten und trotzdem ständig junggebliebenen Erinnerungen.

 

Der Rallye-Guide für die 30. Jänner-Rallye 2013 ist auf www.jaennerrallye.at online gestellt.

« zurück