Sieg für Mohr

Herzschlagfinale beim dritten Lauf

Nachwuchstalent Björn Mohr holt beim dritten Lauf im HJS Diesel Rallye Masters seinen ersten Gesamtsieg. In der Meisterschaft bleibt Daniel Schmidt knapp vorn.

<strong>SIEG:</strong> Zum ersten Mal steht Björn Mohr ganz oben auf dem Diesel-Treppchen

Dritter Lauf, dritter Sieger und so eng ging es im HJS Diesel Masters noch nie zu. Lediglich fünf Zehntel entschieden beim dritten Saisonlauf im Rahmen der 19. ADAC Litermont-Rallye über Sieg und Niederlage. Neueinsteiger Björn Mohr bewies nicht nur sein fahrerisches Können, sondern auch die nötige Nervenstärke, die ihm den ersten Gesamtsieg einbrachte. Der schnelle Hesse musste bis zum letzten Wertungskilometer um seinen Erfolg zittern.

 

Von hinten stürmte Topfavorit Patrick Anglade (Opel Astra) durch das Feld und sammelte eine Bestzeit nach der anderen ein. Doch der Youngster hatte sich am Morgen einen harmlosen, aber folgenschweren Ausritt geleistet. Zwar konnte Anglade nach seinem Fahrfehler die Fahrt schnell wieder fortsetzen, jedoch überzogen seine Mechaniker beim notwendig gewordenen Kühlertausch die vorgeschriebene Servicezeit. Prompt setzte es 1:50 Strafminuten für den aufstrebenden Saarländer, der in der Folge Sekunde um Sekunde von seinem Rückstand abknapperte. Doch trotz der eindrucksvollen Leistung sollte es nicht reichen. Ein Wimpernschlag fehlte Anglade im Ziel für den erhofften Premierensieg im HJS Diesel Masters.

 

Auch für Daniel Schmidt/Enrico Prager wurde es im Finale noch einmal eng. Weil ein Deckel am Getriebe ihres Fabias RS verloren ging, verlor der schnelle Selbstzünder plötzlich Öl. Das Skoda-Duo behielt die Ruhe und fuhr trotz des drohenden Defekts den dritten Rang souverän nach Hause. Hinter dem Spitzentrio beenden Josef Wecker/Stefan Clemens auf Platz vier die Rallye. Konstantin Keil/Bernd Hosse müssen sich knapp geschlagen mit der fünften Position zufrieden geben, verteidigen aber erfolgreich ihre Führung im ADAC Junior Cup.

 

Nach dem dritten von insgesamt sieben Saisonläufen ist die Spitze im HJS Diesel Masters noch enger zusammengerückt. Mit ihrem Sieg machen Mohr/ Becker einen gehörigen Sprung nach vorne und liegen nur noch einen Punkt hinter Spitzenreiter Schmidt/Prager. Keil/Hosse können erneut wichtige Zähler sammeln und verteidigen ihren dritten Rang.

Der vierte von sieben Läufen zum HJS Diesel Rallye Masters 2008
folgt am 21. Juni bei der ADAC Rallye Stemweder Berg

 

Ergebnis 3. Lauf zum HJS Diesel Rallye Masters 2008
ADAC Litermont Rallye

1. Björn Mohr/ Oliver Becker (Opel Astra GTC)   1.22.21,4    
2. Patrick Anglade / Björn Röhm (Opel Astra GTC)  + 0,5
3. Daniel Schmidt / Enrico Prager (Skoda Fabia RS) + 30,4
4. Josef Wecker / Stefan / Clemens ( Opel Astra GTC) +1.21,3
5. Konstantin Keil / Bernd Hosse (BMW 120 D) +1.29,2
6.  Wolfgang Ehlhardt / Ingo Mergen (Opel Astra GTC)   +1.46,4
7. Patrick Hautz / Björn Scherer (Opel Astra GTC)  +2.15,5
8. Thomas Rogoss / Detlef Te Gude (VW Golf V) +3.55,2

« zurück