Loebs neuer Dienstwagen

Citroen zeigt DS3

Der Citroen DS3 ist das erste Fahrzeug der neuen DS-Modellpalette und künftig die Basis für das neue World Rally Car.

 

Über Geschmack lässt sich bekanntermaßen streiten, Citroen verkündet jedenfalls, dass der Name  DS erkennen lässt, das die neuen Modelle mit diesem Kürzel Symbol und Ausdruck der Kreativität und des technischen Anspruchs der Franzosen sein sollen.

 

Rein äußerlich bricht „der Neue“ mit der aktuellen Designlinie von Citroen. Stolz verkünden die Franzosen in ihrer Pressemeldung von „originellen Designideen“ wie dem scheinbar über der Fensterlinie „schwebenden“ Dach, der „Haifischflosse“, die an der B-Säule aus der Gürtellinie auftaucht, oder den seitlichen Schlitzen der Bugschürze, aus der LED-Leuchten hervorblitzen. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich seinen ganz eigenen DS3 nach Belieben zusammenzustellen. Die Farben von Dach, Wagenkörper, Außenspiegelschalen und Rädern können unterschiedlich gewählt und kombiniert werden. Im Innenraum stehen verschiedene Farben und Materialien für Armaturenbrettblende, Schalthebelknauf und weitere Elemente zur Wahl.

 

Wie auch immer, den routinierten Rallyefan interessiert abseits des ganzen Marketinggedöns vor allem eins: Dieses Auto wird die Basis des nächsten World Rally Cars von Citroen. Ab 2011 wird der erfolgreiche C4 vom neuen DS3 abgelöst, der nach Super2000-Reglement aufgebaut, von einem 1.6 Liter Turbomotor befeuert werden soll.

 

Die Bilder des neuen Citroen DS3...

 

« zurück