Rallye Wartburg

Bernhard mit Premiere zufrieden

Timo Bernhard zeigt sich mit seinem ersten Auftritt in der Deutschen Rallye Serie, der 52. Wartburg Rallye sehr zufrieden mit seiner Leistung. Gemeinsam mit seinem Beifahrer Klaus Wicha trotzte er den ständig wechselnden Witterungsbedingungen und erzielte drei WP-Bestzeiten.

<strong>ZUFRIEDEN:<</strong> Timo Bernhard startete erstmals in der DRS

Das Wetter war nicht auf der Seite von Timo Bernhard. Starke Regenfälle spielten der Allradfraktion in die Hände, der Porsche-Pilot konnte die Kraft seines 911 GT3 nicht mehr voll ausspielen.

 

Erst zur Halbzeit der zweiten Etappe trocknete es ab. Prompt holte sich Bernhard weitere Bestzeiten. Doch die Aufholjagd kam zu spät. Knapp geschlagen verpassten Bernhard/Wicha den Sprung aufs Treppchen.

 

"Es war erneut ein enger Kampf um die Spitze, der uns sehr viel Spaß gemacht hat. Ich bin zufrieden mit unserer Leistung und unser Porsche war wieder sehr gut von unserem Rallye Team 75 vorbereitet. Jetzt freuen wir uns gemeinsam auf das Saisonhighlight, die Rallye Deutschland vom 19. bis 21 August", so Timo Bernhard.

« zurück