Golf 5 GTI

Leider muss ich mein Projekt wegen neuer Familienplanung aufgeben. Ich habe mich seit 2015 immer mehr in dieses Projekt reinversetzt immer neue Ideen entwickelt, die jetzt nicht mehr umgesetzt werden können. Die Grundidee des Fahrzeuges war das Kostengünstig mit so viel wie möglich VAG Teilen zu bestücken. Es sollte alles kostenneutral ausgelegt werden. Daher steht das Auto auf 8.5x17 et 50 Audi TT Räder, die mit unter 10 kg sehr leicht sind und noch unter die Original Kotflügel passen. Das Fahrwerk hat Hans Bauer mit der Firma H&R gebaut und wir haben es die letzten 3 Jahre immer weiterentwickelt. 60mm Federn und ein verstellbares Domlager haben zu einem schnellen und guten Setup geführt. Da der Golf im Serientrimm schon 1255kg Leer wog, habe ich ihn erstmal von allem unnützen Ballast befreit, sodass wir jetzt bei ca. 1105 kg min. Gewicht mit ca. 10 kg Sprit im Tank liegen. Die Türen wurden erleichtert und mit Makrolonscheiben versehen. Im Innenraum musste alles weichen, was keinen Nutzen mehr hat und es kam ein OMP Rennlenkrad dazu. Die Batterie wurde wegen der Gewichtsverteilung in den Innenraum verlegt. Das Auto stand öfter auf der Radlastwaage als es fuhr. Der Kabelbaum wurde von unnützen Kabeln befreit. Die linke Sitzbefestigung wurde rausgetrennt und durch ein Schiebesystem ersetzt. Was leider nicht so ganz hingehauen hat. Der Käfig wurde von der Firma Wiechers geliefert und hat ein Zertifikat, dieser wurde beim Lackierer in Wagenfarbe lackiert.
Der Motorraum wurde auch erleichtert. Eine neue Luftführung für den Einlass wurde entwickelt, abgeschaut von einem Langstrecken Audi A3. Die Firma Seat Motorsport liefert Alu Motor- und Getriebelager und die passende Uniballzugstrebe für die Drehmomentstütze ( Drehmomentstütze noch nicht verbaut, aber dabei )
Die Achsgeometrie musste geändert werden, da es durch die große Tieferlegung zu Hochstand der Querlenker kam. Da habe ich ins Audi TT Regal gegriffen und 2019 Radlagergehäuse aus Aluminium verbaut in Verbindung mit Alu Querlenker vom Audi S3 und Fahrwerkteile von Superpro, wie das Antiliftkit und die Roll Control Traggelenke brachten das Auto wieder zum Einlenken. Die Hinterachse wurde im Winter 2019 Sand gestrahlt und lackiert mit neuen Lagern versehen, dabei sind teilweise härtere Urethanlager. Die Abgasanlage hat eine Downpipe aus dem Zubehör bekommen mit einem 200 Zellen Sportkat. Der Rest der Auspuffanlage ist ein 3 Zoll Rohr bis hinten. Der Motor ist noch komplett Serie, da ich mich auf das Fahrwerk bis eben nur Konzentriert hatte. Das 6 Gang Schaltgetriebe ist auch Serie.

Ich würde mich freuen jemanden zu finden, der das Projekt weiter macht und genau so viel Spaß daran hat wie ich es hatte.

Anbieter kontaktieren

Ihr Ansprechpartner: Heiko Miethke

« zurück