GRC Europe gibt Kalender 2019 bekannt

Einen Tag nach dem Rückzug von Volkswagen aus der Rallycross-WM (WRX) hat die neue Global Rallycross-Serie (GRC) von Max J. Pucher den Kalender bekanntgegeben. Das Finale findet Ende Oktober auf dem Estering nahe Hamburg statt.

| Autor: 

Einen Tag nach dem Rückzug von Volkswagen aus der Rallycross-WM (WRX) hat die neue Global Rallycross-Serie (GRC) von Max J. Pucher den Kalender bekanntgegeben. Das Finale findet Ende Oktober auf dem Estering nahe Hamburg statt.

Sechs Läufe umfasst die neugegründete Global Rallycross-Serie (GRC) in ihrer Premierensaison. Los geht es Ende Juni mit dem Lauf in Frankreich, zuvor können sich die Fahrer am ersten Maiwochenende bei einem Testlauf an das Auto und den Ablauf gewöhnen.

Es geht weiter nach Lydden Hill, der Geburtsstätte des Rallycross, ehe mit dem portugiesischen Montalegre ein weiterer Lauf folgt, der in der Rallycross-WM keinen Platz mehr hat. Nach den Veranstaltungen in Österreich und Ungarn findet Ende Oktober das Finale auf dem Estering statt.

Mittlerweile wurde auch das TV-Paket präzisiert. Eurosport wird das ganze Wochenende im Web-Player streamen, im Fernsehen gibt es auf Eurosport 1 am Sonntagmorgen eine 30-minütige Zusammenfassung der Ereignisse des Vortags. Mit einer einstündigen Live-Übertragung des Finales auf Eurosport 1 oder 2 endet das Wochenende, am nachfolgenden Dienstag gibt es einen 25-minütigen Nachklapp des Rennens. 

Welche Fahrer Teil der GRC werden, soll Anfang 2019 bekanntgegeben werden. 

GRC-Kalender 2019

04.-05.05. Österreich/Fuglau (Test)
29.-30.06. Frankreich/n.n.
27.-28.07. Großbritannien/Lydden Hill
10.-11.08. Portugal/Montalegre
07.-08.09. Österreich/Fuglau
05.-06.10. Ungarn/Nyirad
19.-20.10. Deutschland/Buxtehude