WRX: Weltmeister-Polo in optimierter Form

Volkswagen Motorsport hat heute den verbesserten Polo WRX vorgestellt, mit dem Petter Solberg und Johan Kristoffersson erneut um die Titel kämpfen wollen.

| Autor: 

Volkswagen Motorsport hat heute den verbesserten Polo WRX vorgestellt, mit dem Petter Solberg und Johan Kristoffersson erneut um die Titel kämpfen wollen.

Vom Jäger zum Gejagten. Volkswagen Motorsport hat heute die neue Version des Weltmeister-Polos vorgestellt. „Keine Frage, die neue Saison verspricht jede Menge Spannung. Die Konkurrenz, insbesondere von Audi und Peugeot, wird alles tun, um uns den Titel abzujagen“, so VW-Sportchef Sven Smeets. 

Der Rallycross-Polo unterscheidet sich von außen durch einige Optimierungen vom Vorgänger, der im letzten Jahr in kürzester Zeit auf Basis eines World Rally Cars entstanden war. „Die wichtigsten Änderungen gegenüber dem Modell aus dem Vorjahr haben wir im Bereich der Fronpartie durchgeführt“, erklärt Fabrice van Ertvelde, Technischer Projektleiter für das WRX-Engagement von Volkswagen. 

Insbesondere der bei Rallycross-Rennen sensible Bereich der Motorkühlung wurde unter besonderen aerodynamischen Gesichtspunkten neu gestaltet und soll zu deutlich effizienteren Werten beim Polo Supercar 2018 führen. Ein zweiter wichtiger Aspekt war die Gestaltung eines neuen Heckflügels, der für mehr Anpressdruck sorgt und vielfältige, neue Abstimmungsmöglichkeiten ermöglicht.

Johan Kristoffersson, der als Weltmeister mit der Startnummer 1 antritt, erklärte: „Die ersten Tests mit dem neuen Polo Supercar liefen sehr gut. Die Jungs haben einen großartigen Job gemacht. Als Weltmeister stehe ich natürlich besonders unter Druck – aber das macht mir nichts aus. Im Gegenteil, ich freue mich auf spektakuläre und hoffentlich spannende Duelle mit der Konkurrenz. Und ganz besonders mit meinem Teamkollegen Petter.“

Jost Capito (links) unterstützt in seiner neuen Rolle als Chef der Volkswagen R GmbH das Rallycross-Projekt

Die Rallycross-Weltmeisterschaft wird über zwölf Läufe auf drei Kontinenten ausgetragen. Die Saison beginnt am 14. und 15. April in Barcelona und endet mit dem großen Finale am 24. und 25. November in Kapstadt. Erstmals wird der WRX-Tross dabei auf der neugestalteten Strecke in Silverstone Station machen und als Premiere auch in den USA im texanischen Austin ein Rennen austragen. Aktuell 15 Fahrzeuge samt Piloten sind in der höchsten Klasse, der sogenannten RX Supercar Series, gemeldet. 

Petter Solberg, Weltmeister der Jahre 2014 und 2015, geht mit der Startnummer 11 ins Rennen: „Ich kann es kaum erwarten, dass es endlich wieder losgeht! Aktuell ist die Anspannung riesig, denn bis zum Start muss jedes noch so kleine Detail perfekt funktionieren. Nachdem die erste Saison für PSRX Volkswagen Schweden so ein großartiger Erfolg war, ist unser Team bis in die Haarspitzen motiviert, dort weiterzumachen, wo wir Ende des Jahres aufgehört haben – mit einem Sieg! Aber ich erwarte für 2018 eine noch stärkere Konkurrenz, es wird sicher nicht einfach.“