Grönholm setzt zwei Hyundai i20 in Rallycross-WM ein

Ex-Weltmeister Marcus Grönholm wird seinen Plan, zwei Hyundai i20 in der Rallycross-WM einzusetzen, in die Tat umsetzen. Allerdings muss der Finne auf eine wichtige Unterstützung verzichten.

| Autor: 

Ex-Weltmeister Marcus Grönholm wird seinen Plan, zwei Hyundai i20 in der Rallycross-WM einzusetzen, in die Tat umsetzen. Allerdings muss der Finne auf eine wichtige Unterstützung verzichten.

Bereits im Herbst machte das Gerücht die Runde, Marcus Grönholm will künftig mit einem eigenen Team in der Rallycross-WM antreten. Als Basisfahrzeug hatte sich der Finne einen Hyundai i20 WRC aus dem Jahr 2016 ausgesucht, schließlich hatte Volkswagen vorgemacht, wie erfolgreich ein World Rally Car im Rallycross sein kann. 

Wohl auch in der Hoffnung auf eine Werksunterstützung, klopfte Grönholm bei Hyundai Motorsport in Alzenau an und bekam dort im Dezember ein Chassis mit Fahrwerk überreicht, ein weiteres bekommt er im Februar. „Das ist aber alles, was es von unserer Seite aus gibt“, erklärte Hyundai-Teamchef Michele Nandan und erteilte damit auch der Hoffnung eine Absage, die koreanische Marke könnte sich künftig werksseitig in der Rallycross-WM beteiligen. „Wir haben ein derartiges Engagement nicht geplant“, sagte Nandan.

Die neue WRX-Saison beginnt am 14. April mit dem Rennen in Barcelona. Will Grönholm mit seinem neuen Team von Anfang an dabei sein, werden die Lichter in seiner Werkstatt bis dahin nicht mehr ausgehen. Den Motor dürfte Grönholm vom französischen Spezialisten Pipo Moteurs bekommen, von dort bezieht unter anderem Stohl-Racing die über 600 PS starken Zwei-Liter-Turbos für die eigenen RX-Renner auf Basis des Ford Fiesta. Auch das Weltmeister-Auto von Petter Solberg wurde von einem Pipo-Motor angetrieben.

WRX Kalender 2018

14.-15.04. Spanien – Barcelona
28.-29.04. Portugal – Montalegre
12.-13.05. Belgien – Mettet
26.-27.05. Großbritannien – Silverstone
09.-10.06. Norwegen – Hell
30.-01.07. Schweden – Holjes
04.-05.08. Kanada – Trois-Rivieres
01.-02.09. Frankreich – Loheac
15.-16.09. Litauen – Riga
29.-30.09. USA – Austin/Texas
13.-14.10. Deutschland – Estering
24.-25.11. Südafrika – Kapstadt