SRM 2012

Showdown in Losheim

Im Rahmen der Rallye „Rund um Losheim“ fallen am 27. Oktober 2012 die Entscheidungen: Neben der Saarländischen ADAC Rallye Meisterschaft zählt die Veranstaltung als Endlauf zum Rallye-Pokal Süd-West und zur Luxemburger Rallye Meisterschaft.

<strong>ANGRIFF:</strong> Frank Reiter und Marco Simon möchten sich mit einem Sieg als Meister aus der Saison verabschieden

Dementsprechend groß und hochkarätig wird sich das Teilnehmerfeld präsentieren. Die Veranstalter rechnen mit ca. 100 Fahrzeugen aus dem gesamten Südwesten Deutschlands und dem benachbarten Ausland wie Frankreich, Luxemburg und Belgien.

 

Kurz, kompakt und anspruchsvoll - so lautet seit geraumer Zeit das Motto des MSC Losheim und daran wird sich auch in diesem Jahr nichts ändern: „5 Wertungsprüfungen im Umkreis von 5 Kilometern um den Veranstaltungsort - 3 Start- / Zielprüfungen und 2 Rundkurse. Der Startschuss fällt um 12:30 Uhr an der Eisenbahnhalle in Losheim. Die Streckencharakteristik entspricht der aus den Vorjahren, dennoch haben wir uns bei der Streckenführung etwas einfallen lassen und bieten den Teilnehmern und Zuschauern eine noch nicht befahrene Streckenvariante an. Der Zieleinlauf findet ab 16:45 Uhr statt, zur feierlichen Siegerehrung am Abend laden wir alle Interessierte recht herzlich ein“, erklärt Kilian Heinz die Eckdaten. Sehr stolz ist der MSC Losheim auf seine Jugendförderung, aus der gleich 3 Piloten / Copiloten an den Start gehen: Benjamin Schmitt (Citroen C2 R2 Max) und Stefan Petto (Suzuki Swift) am Steuer, sowie Tim Rauber mit dem „Gebetbuch“ in der Hand als Copilot in einem weiteren Suzuki Swift Sport.

 

Das offizielle Programmheft mit Rallyeaufkleber und allen wichtigen Informationen zu den Wertungsprüfungen inklusive Beschreibung von Zuschauerpunkten, Startzeiten, Teilnehmerlisten, Meisterschaftständen und vielem mehr gibt es am Samstagmorgen ab 7.00 Uhr im Rallyezentrum Eisenbahnhalle.

 

Rückblick: Was bisher in der SRM geschah

 

Mit einem Doppelsieg bei der „Osterrallye Zerf“ und „Löwenrallye Birkenfeld“ gelang dem selbständigen KFZ-Meister Georg Berlandy  mit seinem Mayener Copilot Peter Schaaf ein optimaler Start in die Saarländische ADAC Rallye Meisterschaft. Im Juni standen mit der Rallye „Saar-Ost“ in Wiebelskirchen und der Rallye „Warndt“ in Völklingen gleich zwei Veranstaltungen auf dem Programm. Hier glänzte mit Frank Reiter und Marco Simon ein weiteres BMW-Team, das mit seiner konstanten und fehlerfreien Fahrt die Spitzenposition eroberte. Bei der Rallye „Kohle & Stahl“ in Wolfersweiler setzte das Duo bereits den Grundstein zum Titel, beim Finale in Losheim soll nun die Kür folgen. „Vor genau 20 Jahren war ich Juniormeister – jetzt will ich den Meistertitel! Dazu möchte ich mich mit einem Gesamtsieg aus der Saison verabschieden“, zeigt sich Reiter hochmotiviert. Auf dem zweiten Gesamtrang lauern Willi Stumpf und Jennifer Zimmer im Toyota Celica auf ihre Chance, vielleicht doch noch das Ruder herum zu reißen. Hinter dem Finnen Mika Kitola (Honda Civic) tauchen mit Felix Griebel (Suzuki) und Benjamin Schmitt (Citroen) bereits die beiden schnellsten Youngster auf den Rängen vier und fünf im Feld auf – sie werden alles daran setzen um den Sprung aufs Podium zu schaffen.  

 

Weitere Informationen unter: www.msclosheim.de

 

« zurück