HJS-DRC

Schütte-Sieg in Visselhövede

Den HJS-DRC-Lauf im niedersächsischen Visselhövede gewinnen Martin Schütte und Kerstin David im Mitsubishi vor ihrem Evo-Kollegen Helmut Beckmann und dem Porsche-Heizer Andreas Dahms.

Die 10. Visselhöveder ADAC-Herbst-Rallye führt als Rallye 70 über zwei Schleifen mit je vier Prüfungen, davon ein Rundkurs. Offenbar hat die Ankündigung, dass 12 der 64 WP-Kilometer über Naturwege führen, manch einen potenziellen Teilnehmer verschreckt. So rollen leider nur 39 Fahrzeuge durch den Startbogen vor dem Rathaus, selbst von der ersten Zehn des DRC fehlen drei Fahrer. Das Wetter ist unfreundlich: Nach Sturm und Regen am Freitag ist es am Samstag zunächst trocken, dann setzt erneut Regen ein, woraufhin die meisten Teilnehmer in der Halbzeitpause ihre Reifen wechseln.

Martin Schütte und Kerstin David übernehmen in ihrem Mitsubishi Evo 7 sofort das Kommando und gewinnen alle vier Prüfungen der ersten Schleife, am deutlichsten die WP 4 im Depot Löverschen, einer Miniaturausgabe des IVG-Geländes. Um Platz 2 balgen sich Andreas Dahms und Lena Zornig im Porsche 911 und Helmut Beckmann und Frank Gehrmann im Evo 8. Im zweiten Umlauf verwaltet Schütte seinen Vorsprung und siegt am Ende mit einem 22-Sekunden-Polster. Beckmann spielt den Traktionsvorteil des Mitsubishi aus, fährt zwei Bestzeiten und wird Zweiter vor Dahms.

Der Oberfranke Mark Schindler (Subaru Impreza) verliert Rang 4 durch drei ZK-Strafminuten. Dadurch rutschen die beiden Evo-Teams Uwe Broda und Jannik Buck sowie Rolf Petersen und Jürgen Krabbenhöft auf die Plätze 4 und 5. In der 2-Liter-Klasse setzen sich Axel Potthast und Elmar Pernsch im Ford Escort BDA (CTC Gruppe 4) relativ klar gegen Matthias Rathkamp und Larissa Knacker im Ford Fiesta (Gruppe F) sowie Nils Gulba und Patrick Schnelle im Peugeot 206 (CTC Gruppe A) durch. In der Gruppe G kommen Ulf Semmelhaack und Peter Kroll endlich mal wieder durch und gewinnen vor ihren Subaru-Markenkollegen Timo Pöhls und Vanessa Dagge.

Drei Top-10-Fahrer des DRC fallen aus: Bernard Moufang, Steffen Weber und Steffi Zorn. Somit reduziert sich sowohl der DMSB-Rallye-Cup als auch die HJS-Junior-Wertung im Norden auf das Duell zwischen Martin Ritschel und Jan Potthast. Der 23-jährige Westfale Martin Ritschel und sein Co Christoph Kasper gewinnen im Suzuki Swift die 1600-cm³-Klasse der Gruppe F überlegen. Jan Potthast, 21, und Julian Simon setzen sich im Gruppe-G-BMW 318is in der Klasse NC8 durch.

Als schnellster Junior in Visselhövede erreicht Christian Lemke im Opel Adam R2 Gesamtrang 9. John Semmelhaack kommt im Gruppe-G-Golf ins Ziel und verbessert sich in der Junior-Wertung auf Rang 5. Nick Loof rutscht zwar auf Platz 6 ab, doch der 18-Jährige zeigt bei der 3-Städte-Rallye sein großes Talent als bester Deutscher im Cup-Adam. Dabei kann er dem amtierenden finnischen Rallyemeister Eerik Pietarinen und dem Opel-Werks-Junior Grégoire Munster – beide mit ausgiebiger R5-Erfahrung – sogar vereinzelt die Rücklichter zeigen.

Nächster Lauf in der Nord-Region ist die Atlantis-Rallye in Kaltenkirchen am  2. November.

Ergebnis 10. Visselhöveder ADAC-Herbst-Rallye
1.Martin Schütte / Kerstin DavidMitsubishi Evo 7NC137:49,4
2.Helmut Beckmann / Frank GehrmannMitsubishi Evo 8NC1+22,8
3.Andreas Dahms / Lena ZornigPorsche 911 CarreraNC1+44,5
4.Uwe Broda / Andreas BrudermannMitsubishi Evo 9NC1+1:58,4
5.Rolf Petersen / Jürgen KrabbenhöftMitsubishi Evo 7NC1+2:30,5
6.Axel Potthast / Elmar PernschFord Escort RS 1800NC3+2:44,4
7.Ulf Semmelhaack / Peter KrollSubaru Impreza 2.5 T.NC6+2:55,4
8.Matthias Rathkamp / Larissa KnackerFord Fiesta STNC3+2:56,9
9.Christian Lemke / Jan-Eric BemmannOpel Adam R2RC4+3:10,1
10.Nils Gulba / Patrick SchnellePeugeot 206 RCNC3+3:23,5
Stand HJS-DRC-Junior-Wertung – Region Nord: 1. Ritschel 5188, 2. J.Potthast 4540, 3. Moufang 3562, 4. Melzer 1927, 5. Semmelhaack 1893, 5. Loof 1687, 7. Lemke 1433, 8. Thomas 1607
Stand DMSB Rallye Cup – Region Nord:  1. Ritschel 5188, 2. J.Potthast 4540, 3. Moufang 3562, 4. Weber 3514, 5. A.Potthast 3487, 6. Grätsch 3363, 7. Zorn 3132, 8. Schnelle 3034. 9. Naumann 2817, 10. Nolting 2780

Partner des HJS DMSB Rallye Cup

1Was denken andere Leser?Jetzt im Forum nachlesen ... « zurück