Rallye News

Schnuppertraining im Ignis Cup

Die Action im populärsten Rallye-Cup geht weiter. Um allen Interessierten die Chance zu bieten einen Ignis zu testen, bietet Suzuki ein Schnuppertraining mit Niki Schelle an.

<strong>VOLLES ENGAGEMENT:</strong> Suzuki-Guru Niki Schelle

Die Action im populärsten Rallye- Marken-Cup geht weiter. Der Suzuki-Rallye-Cup ist auch 2006 am Start. Um die Wartezeit bis zum Saisonbeginn möglichst kurz zu halten und allen Interessierten nochmals die Möglichkeit zu bieten, unter anderem den Cup-Ignis zu testen, bietet Suzuki vorab ein Schnuppertraining mit Rallye-Ass und Cup-Protagonist Niki Schelle an. Fest steht: Die Markenserie von Suzuki wird auch im kommenden Jahr nach bewährtem Konzept landesweit mit dem rund 125 PS starken Suzuki Ignis Sport nach dem seriennahen Gruppe-N-Reglement ausgefahren.

 

Das exklusive Schnuppertraining zum Suzuki-Rallye-Cup 2006 ist auf Mitte Januar terminiert und wird im süddeutschen Raum stattfinden. ?Mit diesem Angebot wollten wir unser Konzept ursprünglich schon im Vorjahr abrunden?, erklärt Niki Schelle. ?Und da wir einige Anfragen von Kart- und Rundstrecken-fahrern haben, möchten wir diesen die Gelegenheit bieten, Rallye-Luft zu schnuppern.? Ideal für Motor- sporteinsteiger: das Rallye-Schnuppertraining von Suzuki. Weitere Informationen zu Anmeldung, Ablauf und Kosten (bei Cup-Einschreibung werden diese zurückerstattet) gibt es unter [URL]www.Suzuki-active.de[/URL] oder per E-Mail an [EMAIL][email protected][/EMAIL]. Eine Rückantwort mit allen wissenswerten Details kommt postwendend.

 

Mit Hochdruck arbeiten Niki Schelle und sein Team am Suzuki-Rallye-Cup 2006. ?Das Konzept hat sich bewährt. Deshalb werden wir nur behutsam an den Stellschrauben drehen. Ich bin mir sicher, dass wir den Teilnehmern weiterhin eine preiswerte und tolle Bühne und den Fans erneut eine spannende und actiongeladene Serie bieten werden?, sagt Marketingchef Guido Hannich und freut sich auf die nächste Saison. Cup-Protagonist Niki Schelle ergänzt: ?Das technische und sportliche Reglement steht. Nur leider können wir durch die unklare Situation in der deutschen Rallye-Landschaft noch immer keinen fixen Terminkalender bekannt geben.? Geplant sind erneut acht attraktive Veranstaltungen im ganzen Bundesgebiet. ?International wird vor allem auf Schotter gefahren?, weiß Niki Schelle. ?Deshalb arbeiten wir daran, den Teilnehmern am Suzuki-Rallye-Cup 2006 die Möglichkeit zu bieten, ihr Fahrtalent zusätzlich auf diesem Untergrund zu beweisen. Wir achten darauf, die Kosten für die Teams weiter in einem überschaubaren Rahmen zu halten.?

 

Im Premierenjahr des noch jungen Marken-Cups sorgten schnelle Nachwuchstalente und erfahrene Piloten ebenso für actiongeladenen Rallye-Sport wie ambitionierte Damenteams und echte Breitensportler. Guido Hannich: ?Deshalb stehen diese Aktiven mit ihrem Motorsport- Engagement auch künftig im Mittelpunkt unserer Konzepte. Sie dürfen sich unserer Unterstützung sicher sein. Zusammen mit unseren Partnern entwickeln wir gerade ein Sponsorenkonzept, das es vor allem jüngeren Cup-Teilnehmern erleichtern soll, Rallye-Sport zu betreiben.?

« zurück