Welfen-Winter-Rallye

Saisonstart 2011 auf DTM-Kurs

Vom 25. bis zum 26. Februar wird auf dem DTM-Kurs in der Motorsport Arena Oschersleben zum dritte Mal die ADAC Welfen-Winter-Rallye gestartet.

<strong>AUFTAKT:</strong> Die nationale Saison beginnt mit der Welfen-Winter-Rallye auf einer Rundstrecke

Organisationsleiter Karl-Heinz Engel vom Braunschweiger Auto Touren-Club (BATC) hatte vor zwei Jahren eine Idee: „Wir machen drei 200er-Rallyes an einem Wochenende, werten jede einzeln und erstellen zusätzlich ein Gesamtergebnis.“ Austragungsort - das war klar - würde der 3,696 km lange Kurs die Motorsportarena in Oschersleben sein. Gesagt, getan und im Februar 2009 startete erstmals mit der Welfen-Winter-Rallye eine in dieser Form einmalige Rallyeveranstaltung.

 

Nunmehr wird vom 25. bis zum 26. Februar 2011 die ADAC Welfen-Winter-Rallye bereits zum dritten Mal auf dem DTM-Kurs in Sachsen-Anhalt stattfinden. Im Rahmen der u.a. zum Nordhessen- sowie Welfenpokal zählenden Veranstaltung stehen an zwei Renntagen insgesamt drei separate Wertungsläufe auf dem Programm. Der erste startet am Freitagabend um 18:31 Uhr und die anderen beiden am Samstag um 9:31 Uhr bzw. um 14:31 Uhr. Die Sieger werden sowohl für jeden Einzellauf als auch zusätzlich in der sogenannten Triplewertung ermittelt. „Damit bestehen für jeden Piloten gleich vier Siegchancen“, betont Karl-Heinz Engel.

 

Rallye auf DTM-Kurs polarisiert


In der Rallyewelt sorgt diese besondere Form einer Rallye immer wieder für Diskussionen. „Mir ist bewusst, dass es Vorbehalte gegen das „Kreisel-Fahren“ gibt. Wer hier aber einmal gefahren ist, wird wiederkommen. Denn man in Oschersleben zum Saisonbeginn den neuen Boliden auf Herz und Nieren testen“, erklärt der ehemalige Rallyepilot Karl-Heinz Engel gegenüber rallye-magazin.de. Zahlreiche Piloten sehen dies ähnlich und so ist der Saisonstart im Nordosten stets auch ein Anziehungspunkt für Piloten aus der ersten Rallyeliga.

 

Im Vorjahr nutzten - quasi vor ihrer Haustür - Patrick Pusch und Fabian Hoese die drei Veranstaltungen der Winterrallye, um ihren Honda Civic Type R zu testen. „Die Tatsache, dass wir im vergangenen Jahr viele Teams bereits zum zweiten Mal in der Magdeburger Börde begrüßen durften, freut uns sehr“, erklärt der zufriedene Sportleiter. „Der Charme unserer Veranstaltung besteht vor allem darin, dass die Rallyepiloten mögliche Fehler wieder gut machen können. Wenn ich als Fahrer freitags vielleicht Pech hatte, hab ich am Samstag zwei weitere Chancen, mein Können zu zeigen. Dies wird hoffentlich auch 2011 wieder zahlreiche Teams überzeugen, nach Oschersleben zu kommen“, so Engel.


Premiere 2009


Zur Premierenveranstaltung im Jahr 2009 waren 37 Starter der Einladung gefolgt. So ganz glücklich waren die Macher der Welfen-Winter-Rallye damit nicht. Denn natürlich hätte man sich eine insgesamt bessere Resonanz gewünscht. Die Favoriten kamen bei der ersten Auflage kamen aus Thüringen. Rudolf Reindl & Michael Ehrle im Ford Escort Cosworth sowie Jörg Mittelsdorf & Rigo Sonntag im Subaru Impreza hatten im Wettstreit um den Gesamtsieg allerdings keine wirkliche Chance gegen die Lokalmatadoren Jens Brandes und Jan Siems im Opel Kadett GSI 16V.

 

BMW-Pilot Axel Nörenberg gewinnt 2. Auflage


Auch im Folgejahr fanden nur 30 Teams den Weg zur DTM-Rennstrecke nach Sachsen-Anhalt. Der Großteil der Starter kam aus den Bundesländern Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Aber auch Rallyepiloten aus Hessen, Sachsen und Thüringen starteten am Wochenende in der Motosport Arena. Die erste Rallye am Freitagabend begann so, wie die erste Welfen-Winter-Rallye endete. Die Lokalmatadoren Jens Brandes und Jan Siems dominierten im Kadett GSI die Konkurrenz und gewannen. Am zweiten Tag drückte dann ein hessischer Rallyepilot der Veranstaltung seinen Stempel auf. War Axel Nörenberg 2009 noch an der Dominanz von Brandes und Siems gescheitert, so dominierte der aus Wolfhagen stammende BMW-Pilot 2010 den zweiten und dritten Lauf in Oschersleben.

 

Detaillierte Informationen zur dritten Auflage der Welfen-Winter-Rallye finden sich auf der Homepage des Braunschweiger Auto Touren-Club e.V. im ADAC unter www.batc.de

« zurück