Finale in Thüringen

Rallye Race Gollert startklar

Das Rallye Race Gollert hat alles, was man für einen spektakulären Saisonabschluss braucht. Anspruchsvolle Strecken, wechselhafte Bedingungen und mit Ruben Zeltner und Felix Herbold ein rasantes Duell an der Spitze.

<strong>START:</strong> Ruben Zeltner geht beim Rallye Race Gollert ins Rennen

Zum dritten Mal zeichnet sich die RSG Mosbach für die Organisation des Rallye Race Gollert verantwortlich und hält am bewährten Konzept fest. Am Freitagabend (4. November) beginnt ab 17 Uhr auf dem Gelände der KVG Eisenach in Wutha-Farnroda die technische Abnahme. Weiter geht es am Samstag (5. November) ab 7.30 Uhr mit dem zweiten Teil der Überprüfung. Auf dem Parkplatz der Hörselberghalle fällt der Startschuss und um 12.01 Uhr überfährt das erste Rallyefahrzeug die Startrampe. Gegen 16:51 werden die ersten Fahrer im Ziel erwartet.

 

Auf drei abwechslungsreichen Wertungsprüfungen, welche jeweils zweimal gefahren werden, fallen anschließend die Entscheidungen. Die Gesamtlänge des diesjährigen Rallye-Race Gollert beträgt 151 km, davon werden 25 km auf Bestzeit gefahren. Neu ist die Prüfung mit Spitzkehre und Sprungkuppe zwischen Creutzburg und Madelungen.

 

Die Veranstalter erwarten erneut ein bunt gemischtes Teilnehmerfeld. Ihre Nennung haben bereits Ruben Zeltner/Helmar Hinneberg (BMW M3) und Felix Herbold/Sarah Keil im (Honda Civic Type R). Für eine vordere Platzierung sind immer wieder die einheimischen Teams gut, die auf den anspruchsvollen Prüfungen ihre Streckenkenntnisse ausspielen können.

 

Mehr Infos unter www.rsg-mosbach.de 



« zurück