Rallye News

News vom Volvo-Original-Cup

Der Volvo-Orginal-Cup stößt auch in Deutschland auf großes Interesses. Organisator Jochen Walther gab jetzt einige Änderungen bekannt.

1. Es gibt eine Ergänzung zum technischen Reglement von VOC-Schweden ab dem Jahr 2002: In den 2er-Volvos darf ab sofort auch der B230-F-Motor verwendet werden wie er bisher in den 744er Volvos vorgeschrieben war. Dieser Motor wurde in 244er und 245er Volvos ab dem Jahr 1986 eingebaut.

 

2. Zur Klarstellung: Die in dem Reglement beschriebenen Motorvarianten sind die "optimalen": Es ist selbstverständlich auch erlaubt mit "schwächeren" Motoren an den Start zu gehen. Man darf also mit anderen Serienzylinderköpfen, Seriennockenwellen und -auspuffanlagen fahren.

 

3. Volvo-Original-Cup bekommt im Rahmen der Rallyecrosstrophy eine eigene Klasse ausgeschrieben: Auf großes Interesse ist das VOC-Reglement bei dem Organisator der Rallyecrosstrophy, Frank Wilke (0476218007), getroffen: Postwendent wurde für alle acht Läufe eine eigen Klasse ausgeschrieben. Der Terminplan wird hier bei den "VOC-News" demnächst veröffentlicht.

 

4. Es erfolgt unter den Fahrern der Meisterschaft eine Unterteilung nach A- und B-Fahrern. A-Fahrer dürfen in den vergangenen fünf Jahren nicht mit einem Volvo-Original am Motorsport teilgenommen haben. B-Fahrer haben folglich in dieser Zeit mit einem Volvo-Original Motorsport betrieben.

 

In den Auswertungen gibt es folglich eine Wertung unter den A-Fahrern, eine unter den B-Fahrern und eine Gesamtwertung. Der in dem Reglement beschriebene Hauptgewinn steht dem Sieger unter den A-Fahrern zu.

 

[b]Bei Fragen wenden sich Interessierte bitte an:[/b]

Jochen Walther

Rostockerstr. 23

18239 Hohen Luckow

038295/7650

« zurück