Rallye News

Neu: Rallye-200-Winterpokal

Die Winterpause ist überbrückt: Vier Veranstaltungen - jede für sich schon ein Highlight - werden von November bis Februar Rallyesport der besonderen Art bieten.

<strong>Geht auch im Winter zur Sache:</strong> Im November startet der Winterpokal

Schnee, Eis und Dunkelheit sind alles Bedingungen, die im Rallyesport die Spreu vom Weizen trennen. Die Piloten der Rallye-Weltmeisterschaft erleben diese Extreme bei der Rallye Monte-Carlo und der Schweden-Rallye. Diesen besonderen Reiz auch im Nationalen Rallye 200-Sport erlebbar zu machen, ist das Ziel des neuen RALLYE-WINTERPOKALS.

 

Vier Veranstaltungen - jede für sich schon ein Highlight - werden von November bis Februar Rallyesport der besonderen Art bieten. Den Auftakt bildet die Rallye de Luxembourg in Ettelbrück. Auch wenn es dann mit dem Schnee noch nicht klappen sollte, die unzähligen Kurven und die schmierigen Wälder im Norden Luxemburgs (nur 47 Km von Bitburg) haben schon so einige WM-Cracks ins Schwitzen gebracht.

 

Extra für den Winterpokal wird im Saarland eine neue Rallye aus der Taufe gehoben, die ADAC 3-Königs-Rallye. Da die Prüfungen fast ausschließlich Rallye-Deutschland-WP?s sind und als Novum diese Rallye komplett im Dunkeln absolviert wird, dürfte auch das Vorhaben auf dem Peterberg eine ?Col de Turini? - pardon ?Col de Peter? - Atmosphäre zu erzeugen gelingen.

 

Anspruchsvolle und auch hoch gelegene Prüfungen erwarten die Wintersportler bei der Rallye Rhein-Sieg. Die vom Frühjahr in den Winter umgezogene Veranstaltung hofft natürlich auch auf die Unterstützung von Frau Holle. Als traditioneller Saisonauftakt ist die Taunus-Rallye der Abschluss des Rallye Winterpokals. Die Nähe des Feldbergs und die lange Tradition einer Winterrallye im Taunus haben in den letzten Jahren schon für viel Freude unter Aktiven und Fans gesorgt.

 

Das Konzept des Rallye Winterpokals umfasst aber nicht nur attraktive Veranstaltungen. Auch in Bezug auf Wertungen, Vergünstigungen, Vermarktung und Presse möchte man Zeichen setzen. So werden nicht nur die reglementbedingten Gruppen und Klassen ausgeschrieben, sondern auch Sonderwertungen für Suzuki Ignis, BMW 318is, Volvo Original, Youngtimer, etc. Ein weiteres Augenmerk wird auf das vereinigte Europa auch im Rallyesport gelegt. Sonderwertungen für Belgier, Luxemburger und Franzosen sind ebenfalls in Planung. Natürlich werden auch die besten Piloten mit Front- oder Heckantrieb prämiert.

 

Neue Wege werden in Sachen Nenngeld bestritten nach dem Motto ?Wer viel fährt, fährt auch günstiger?. Je nach Anzahl der gewünschten Läufe reduziert sich das Nenngeld bis auf 80,00 Euro.

 

Momentan werden von den Organisatoren des Winterpokals die genauen Regularien erarbeitet und ab September veröffentlicht. Wer fortlaufend informiert werden möchte, meldet sich für einen Newsletter unter folgender e-Mail an: [EMAIL][email protected][/EMAIL]

 

Es wird also viel Sport geben im kommenden Winter. Da lohnt es sich doch mal doppelt Gedanken über ein ?Winterauto? zu machen.

 

Termine:

19.11.2005 Rallye de Luxembourg, Ettelbrück

07.01.2006 ADAC 3-Königs-Rallye, Bostalsee

21.01.2006 Rhein-Sieg-Rallye

04.02.2006 Taunus-Rallye, Weilrod-Riedelbach

 

Nenngelder für eingeschriebene Teilnehmer

bei vier Veranstaltungen 4 x 80,00 EUR

bei drei Veranstaltungen 3 x 85,00 EUR

bei zwei Veranstaltungen 2 x 90,00 EUR

bei einer Veranstaltung 1 x 100,00 EUR

 

Sonderwertungen

Suzuki Winterpokal

BMW 318i Winterpokal

Volvo Winterpokal

Youngtimer Winterpokal

Golf GTI Winterpokal

ADAC Saarland Winterpokal

Luxemburger Winterpokal

Bestes Belgische Team

Bester Fahrer mit Frontantrieb

Bester Fahrer mit Heckantrieb

weitere Sonderwertungen in Vorbereitung

« zurück