Rallye News

Gut gebrüllt, Schneppi!

Während Stefan Schneppenheim die Birkenfelder Löwen-Rallye für sich entscheiden kann, kamen einige Topfavoriten gehörig ins Straucheln.

<strong>SIEGER:</strong> Stefan Schneppenheim gewinnt Löwen-Rallye

Nach zwei Siegen in Folge ging Marc Färber mit großem Selbstbewusstsein zur Sache und setzte die Bestzeit auf der ersten Wertungsprüfung. Nur 0,8 Sekunden zurück lag Stefan Schneppenheim, der nach seinem dritten Gesamtrang bei der Hessen-Rallye noch ganz genau weiß, wie schön eine Champagnerdusche ist.

 

Zu diesem Zeitpunkt war für Franko Decker bereits Feierabend. Der Schiffweiler BMW-Pilot schlug brutal mit dem Heck in einen Baum ein, das Aus nach nur wenigen Metern. Auch Marc Färber, sichtlich auf der letzten Rille unterwegs, ereilte das gleiche Schicksal. Kurz vor dem Ziel der zweiten Prüfung verlor er die Kontrolle über seinen Boliden und landete in den Bäumen. Nachdem sich auch Armin Sommer einen kleinen Schnitzer auf der dritten Prüfung leistete und 20 Sekunden verlor, lag Stefan Schneppenheim zur Halbzeit mit einem komfortablen Vorsprung in Front. Auf Rang zwei rangierte Lokalmatador Willi Bus (VW Golf) vor Jürgen Carabin (Subaru Impreza) und Willi Stumpf (Toyota Celica GT4).

 

Start zur Wertungsprüfung vier, die ersten Teilnehmer waren bereits auf der Strecke, da tritt ein älterer Bauer in Aktion. Mit einem Knüppel bewaffnet rannte er auf die Strecke und bedrohte die Piloten. Während dieser kurzen Unterbrechung zog das nächste Unheil in Form dicker Gewitterwolken heran. Willi Bus stand am Start und wollte schnellstmöglich los, als es endlich los ging, öffnete der Himmel seine Schleusen und ein Rückstand von 20 Sekunden ließ den Traum vom eventuellen Gesamtsieg endgültig verpuffen.

 

Ein anderer Willi freute sich über das viele Wasser auf der Straße. Willi Stumpf fühlte sich bei diesen Bedingungen im allradgetriebenen Toyota Celica GT4 (Gruppe G) wie ein Fisch, fuhr auf Sonderprüfung fünf die Bestzeit und schaffte damit den Sprung auf Gesamtrang zwei. Auch Armin Sommer kam mit den schlüpfrigen Bedingungen sehr gut zu Recht und fuhr im Endspurt auf dass Podest. Stefan Schneppenheim hatte nochmals eine kurze Schrecksekunde und fing sich einen Plattfuß ein. Mit gemäßigtem Tempo rettete er sich ins Ziel und konnte zusammen mit seiner Copilotin Kendra Stockmar, die bereits vor zwei Jahren hier gewann, den Gesamtsieg feiern.

 

Endergebnis Birkenfelder ADAC Löwen-Rallye 2007

01. Schneppenheim Stefan / Stockmar K., Mitsubishi Evo VIII, 20:58,8

02. Stumpf Willi / Stumpf Kai, Toyota Celica GT4, 21:18,4

03. Sommer Armin / Braun Vicky, Subaru Impreza WRX STI, 21:19,2

04. Bus Willi / Beck Ina, VW Golf, 21:30,9

05. Carabin Jürgen / Carabin Sina, Subaru Impreza WRX STI, 21:41,5

06. Reiland Dieter / Reiland Claudia, Mitsubishi Galant, 21:45,2

07. Bernhard Timo / Glasen Marco, VW Golf Kit-Car, 22:02,8

08. Mysliwietz Lars / Schramm Markus, Honda Civic Type-R, 22:10,2

09. Malter Stefan / Riga Michael, Peugeot 306 S16, 22:25,2

10. Werner Günter / Schmitz Hans-Peter, BMW 318is, 22:28,9

« zurück