Rallye News

Entscheidung im Suzuki-Cup

Die Entscheidung im 'SUZUKI IGNIS RALLY CUP - powered by KKL' ist gefallen. Michael Fröhlich sicherte sich im Erzgebirge vorzeitig den Sieg im erstmals ausgetragenen Markenpokal.

<strong>Die Cup-Sieger:</strong> Co-Pilot Kalbitzer und Fahrer Fröhlich

Er war über die Saison gesehen der professionellste - Michael Fröhlich, diesmal mit Co-Pilotin Doreen Zimanek. Vorzeitig kann er sich über den Gewinn des von SUZUKI INTERNATIONAL EUROPE GMBH gesponsortem Hauptpreises - ein Motorrad Suzuki GS 500 F - freuen.

 

Der 35jährige im Saarland geborene gelernte Verwaltungsfachangestellter , jetzt selbständiger Veranstaltungskaufmann, betreibt Rallyesport schon seit 1986. Als Beifahrer bis 1998 saß er dann selbst hinter dem Lenkrad und verbuchte viele Klassensiege bei nationalen und internationalen Rallyes.

So gewann er die Euro Rallye Trophy im Jahr 2003.

 

Michael Fröhlich besitzt verschiedene Lizenzen, so z.B. als Rallyeleiter und Sportkommissar und arbeitet bei der Organisation der Rallye Deutschland kräftig mit. Er ist verheiratet und Vater eines Kindes.

 

Zur Rallye Erzgebirge hatte sich der bis dahin zweitplazierte Niklas Birr eigentlich vorgenommen, den Gesamtsieg nicht so kampflos herzugeben. Nach dem ersten Tag lagen die beiden nur 3,5 s auseinander.

Doch in der ersten Prüfung am Samstag kam Niklas in Neuamerika von der Plattenstraße ab und "parkte" seinen IGNIS mit beschädigter Front an einem Baum. Somit war der Weg frei für Michael Fröhlich - er fuhr einem weiteren Cup - Sieg entgegen und ließ sich den Sieg nicht nehmen.

 

Ken Milde hätte die Chance auf Platz zwei in der Cup - Wertung gehabt, wenn er nicht am Freitag Abend einen Bordstein getroffen hätte und so am Samstag alle Prüfungen mit sich verstellender Spur zu kämpfen hatte. Somit liegt er auf Platz drei und müßte zum letzten Lauf schon gewinnen, das wird allerdings gegen den feststehenden Cup Sieger nicht einfach.

So konnte sich Florian Schmidt / Bernd Hosse von Ehrhardt Motorsport als Zweitplatzierter feiern lassen, nachdem er mit dem IGNIS immer besser zurecht kommt.

 

Diesmal eine saubere Rallye gefahren und den IGNIS ganz gelassen - Iris Thurnherr. Das war auch "der Befehl" von Teamchef Frank Färber, nachdem er den IGNIS zweimal nach den letzten Rallyes richten durfte.

 

Pech wiedermal für unseren polnischen Cupfahrer Adam Bezlapovicz. Ihm platzte auf dem Rundkurs in Neuamerika ein Reifen und er schlug kräftig an einem Baum an. Beide kamen unversehrt aus dem Auto, was ein deutlicher Beweis für die Sicherheit des Autos ist. Am Auto entstand allerdings Totalschaden.

 

Organisator Veit König hatte am Freitag mit großem Aufwand eine technische Prüfung der ersten vier im Cup platzierten Autos vorgenommern. In einer gemieteten Box am Sachsenring wurden dabei alle wichtigen Bauteile wie Ansaug / Abgasanlage, Getriebe, Verdichtung ,Steuerteil sowie Gewicht geprüft. Ebenfalls wurde auf dem Prüfstand ein Leistungstest mit Protokoll erstellt. Minimale Abweichungen im Bereich von knapp 3 % bei der Motorleistung und nahezu identische Drehmomentkurven haben die Cup Fahrer überzeugt, daß alle mit vergleichbaren Autos starten.

 

"Feinarbeiten am gesamten Auto innerhalb des Reglements brachten nur minimale Unterschiede, welche sicher nicht über Sieg und Niederlage entschieden haben", so Veit König. "Danke hier nochmals an meine am Aufbau beteiligten Mechaniker, vor allem aber an Max Zellhofer, dem Suzuki Händler in Amstetten in Österreich. Er konnte schon zeitiger mit dem Aufbau der Autos für den östrreichischen Cup beginnen und stellte mir dann aber sein gesamtes Know How zur Verfügung."

 

Somit ergibt sich vor dem Finallauf, der Rallye St. Wendler Land, folgender Cup-Stand:

1. Fröhlich / Kalbitzer 54

2. Birr / Schwendy 40

3. Milde / Maron 32

4. Thurnherr / Diehm 21

5. Bezlapovicz / Zureck 16

6. Schmidt / 13

 

Eine DVD vom IGNIS Cup- powered by KKL, speziell von der Rallye Erzgebirge, wird in ca. 3 Wochen fertig sein und kann schon ab sofort bei KKL-Auto-GmbH Gornau bestellt werden. ([EMAIL][email protected][/EMAIL])

« zurück