Volles Haus in Nordhessen

Während der Rallye-WM-Lauf in Wales die Blicke auf sich zieht, findet im nationalen Bereich nur eine Rallye statt: Die Rallye Bad Emstal in Nordhessen wartet mit einem großen Starterfeld auf.

| Autor: 

Während der Rallye-WM-Lauf in Wales die Blicke auf sich zieht, findet im nationalen Bereich nur eine Rallye statt: Die Rallye Bad Emstal in Nordhessen wartet mit einem großen Starterfeld auf.

Die 22. ADAC-Rallye Bad Emstal wird in diesem Jahr als Rallye 35 veranstaltet. Der Start erfolgt am Samstag ab 13 Uhr in Wolfhagen beim Autohaus Ostmann (Navi: 34466 Wolfhagen, Ippinghäuser Straße 10), das Ziel befindet sich im Dorf Istha (5 km südöstlich von Wolfhagen) im Dorfgemeinschaftshaus. Dazwischen liegen drei Rundkurse und zwei Sprints über 35 km mit rund 10% Schotter. 

Das Nennergebnis kann sich sehen lassen, für die Rallye 35 sind 78 Teams angemeldet, für die Retro-Rallye 50. Den Wolfhäger Lokalmatador Axel Nörenberg erwartet mit seinem BMW M3 CSL ein schweres Heimspiel, denn eine Armada von schnellen Mitsubishi kämpft um den Sieg im nordhessischen Hügelland: Vorjahressieger Michael Bieg trifft auf den letztjährigen Zweiten Jörg Schuhej, den sechsmaligen Saison-Sieger Rudi Reindl, Ostalb-Sieger Roland Macht, Helmut Beckmann und die nordhessischen Fahrer Stefan Göttig, Chris Gropengießer und Philip Schwarz.

Weit nach vorn fahren wollen auch Jochen Baumhauer im Gruppe-G-Audi TT RS sowie Georg Berlandy im historischen Opel Kadett C 16V, Favorit bei den 14 Teams der Youngtimer-Rallye-Trophy.

Mehr unter www.msc-emstal.de