Rallye Sonnefeld feiert Comeback als Doppel-Sprint

Vor vier Jahren fand die Rallye Sonnefeld zum letzten Mal statt. Mit einem Doppel-Rallyesprint setzen die Sonnefelder ihre weit über 40 Jahre zurückreichende Rallyetradition nun fort.

| Autor: 

Vor vier Jahren fand die Rallye Sonnefeld zum letzten Mal statt. Mit einem Doppel-Rallyesprint setzen die Sonnefelder ihre weit über 40 Jahre zurückreichende Rallyetradition nun fort.

Die 45. und 46. Ausgabe der Rallye Sonnefeld wird diesmal als ein kompakter Doppelrallyesprint nach Clubsportreglement ausgetragen. Bei nur 73 km Gesamtstrecke für beide Veranstaltungen zusammen sind jeweils zwei Rundkurse über die maximal zulässige Gesamtlänge von je 7,50 km zu absolvieren. Die unterschiedlichen Rundkurse liegen auf einem Fleck unweit von Sonnefeld zusammen, was gerade für die Zuschauer ideal ist.

Große Teile der Prüfungen stammen aus altbekannten Strecken der Rallye Sonnefeld. Mit insgesamt 30 WP-Kilometer für den Doppelsprint wird die zulässige Gesamtstreckenlänge auf Bestzeit voll ausgeschöpft. Natürlich ist es auch möglich nur für eine der beiden Veranstaltungen zu nennen. Allerdings ist die technische Abnahme und das Abfahren wegen dem Streckenumbau zwischen den beiden Veranstaltungen nur vormittags zwischen 7 und 10 Uhr möglich.

Rallyeleiter Manfred Lenkheit und sein Team erhoffen sich, trotz der im Moment angespannten Lage bei den Starterzahlen im nationalen Rallyesport und der mehrjährigen Pause seiner Veranstaltung, ein qualitativ wie quantitativ gutes Starterfeld. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 60 Fahrzeuge begrenzt. Das Nenngeld pro Veranstaltung beträgt 60 Euro zum ermäßigten Nennungsschluss. Das Rallyezentrum wird sich – wie es sich schon viele Jahre bewährt hat – im Schützenhaus von Sonnefeld befinden. Dieses ist auch wieder die erste Anlaufstelle für alle Zuschauer, die ein Programmheft erwerben oder mit den Piloten ins Gespräch kommen möchten und dort findet auch abends die Siegerehrung statt.

Die Nennungsliste ist bereits geöffnet und die ersten Nennungen sind schon eingegangen. Vornennungsschluss wird am 17. April sein. Alle Kurzentschlossenen können aber noch bis zum Tag der Veranstaltung morgens 8:30 Uhr nachnennen.

Weitere Informationen zum 45. und 46. Rallyesprint Sonnefeld, die Ausschreibung, das Nennformular sowie die Onlinenennung sind unter folgendem Link zu finden: http://www.amc-sonnefeld.de/rallye-sprint-2018/