Reifenfrage: DMSB bessert nach

Nach der von allen Seiten kritisierten Bestimmung, M+S-Reifen und Schotter-Reifen ohne E-Kennzeichnung zu verbieten, reagiert der DMSB und beschließt Ausnahmen.

Nach der von allen Seiten kritisierten Bestimmung, M+S-Reifen und Schotter-Reifen ohne E-Kennzeichnung zu verbieten, reagiert der DMSB und beschließt Ausnahmen.

Kurzes Aufatmen in der nationalen Szene. Der DMSB erteilt die Zulassung von Schotter- und M+S-Reifen nach Reglement 2002 für die Rallyes "Deutsches Eck", Siegerland, Westerwald und Lausitz.

 

Bereits Anfang August besprachen der Rallyeausschuss mit dem stellvertretenden DMSB-Generalsekretär Christian Schacht das Reifenproblem. Klares Ergebnis: Schacht sagt dem Rallyeausschuss zu, dass er die Ausnahmen weiterhin genehmigen wird. Kurz darauf zog er dieses Zugeständnis zurück, was für einen Aufschrei in der nationalen Szene sorgte, da nicht genügend Schottereifen in dieser Form auf dem Markt vorhanden sind.